Zu niedrige Honorare Ärzte wollen bereits diese Woche protestieren

In ersten Praxen soll bereits diese Woche gegen die aus Ärztesicht zu niedrigen Honorare protestiert werden. Das teilten freie Ärzteverbände am Dienstag mit.

 

Berlin - Bereits in dieser Woche wollen niedergelassene Ärzte gegen das nach ihrer Ansicht zu niedrige Honorar protestieren. "Wir müssen reagieren, auch wenn es uns schwerfällt".

Das sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Pneumologen, Andreas Hellmann, laut einer gemeinsamen Erklärung freier Ärzteverbände am Dienstag. Punktuell würden die Protestmaßnahmen schon diese Woche in den ersten Praxen umgesetzt. Flächendeckende Maßnahmen erfolgten noch im September.

Am Vortag hatten die Verbände noch mitgeteilt, zunächst die Mediziner in einer Urabstimmung über Praxisschließungen und Warnstreiks entscheiden zu lassen.

 

0 Kommentare