Zoff mit Daniel Hartwich Sylvie Meis bei RTL: Mobbing von Crew bei "Let's Dance"?

Sylvie moderiert seit 2011 "Let's Dance"gibt Entwarnung. Foto: Rolf Vennenbernd Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Was ist wirklich dran am angeblichen Ärger zwischen Daniel Hartwich und Sylvie Meis bei "Let's Dance"? Wird die Holländerin vom Team gemobbt? RTL: "Es gibt keinen Zoff"

Köln - Die Show "Let's Dance" ist für RTL ein Quotenhit. Doch wenn die Kameras aus sind, soll die Stimmung zwischen Moderatorin Sylvie Meis und Moderator Daniel Hartwich nicht besonders gut sein, um es zurückhaltend auszudrücken. Aber es sind nicht die starken Zuschauerzahlen, die derzeit für Wirbel sorgen.

Die vierte "Let's Dance" – Liveshow sahen am Freitagabend starke 17,7 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer. Im Schnitt war das Tanzduell der Stars damit die meistgesehene Sendung in der Zielgruppe am Freitagabend.

Wie Bild am Sonntag berichtet hatte, soll es zwischen Sylvie Meis und Daniel Hartwich hinter den Kulissen gekracht haben. Grund seien angeblich zahlreiche Extrawünsche von Meis gewesen. Wie Bild.de jetzt schreibt, soll der Dschungelcamp-Moderator derzeit sogar die traditionelle Donnerstagsprobe verweigern. Eine Einrichtung, die in erster Linie Sylvie Meis dient, textsicherer zu werden. Jetzt hat die Holländerin nur noch die Generalprobe, um sich auf die große Show vorzubereiten.

Wie geht's mit Sylvie Meis weiter? Angeblich soll Lilly Becker schon im Gespräch für die Moderation der nächsten Staffel von "Let's Dance" sein. FOCUS Online zitiert eine RTL-Sprecherin: "Es gibt keine Überlegungen, Sylvie Meis zu ersetzen." Auch an den Gerüchten und Spekulationen, die verbreitet werden, sei nichts dran. Es gebe keinen Zoff hinter den Kulissen, heißt es.

Allerdings berichtet Bild, Sylvie Meis werde von einigen Crew-Mitgliedern gemobbt. Das "divenhafte" Auftreten der Holländerin sei der Auslöser. Der kumpelhafte Stil von Daniel Hartwich komme beim Team gut an, Sylvie soll sich bedienen lassen. Bild zitiert eine RTL-Mitarbeiterin: "Sylvie tut mir mittlerweile echt leid – wir wissen nicht, von wem das kommt".

 

1 Kommentar