Zeuge verfolgte den Räuber München: Juwelier in der Altstadt überfallen - Polizei schnappt Täter

, aktualisiert am 01.12.2019 - 16:35 Uhr
Dieses Juweliergeschäft am Oberanger ist am Freitagnachmittag von einem Mann mit Messer überfallen worden. Foto: Ralph Hub

Am Freitagnachmittag hat ein Räuber ein Juweliergeschäft in der Altstadt überfallen. Lange konnte sich der Täter allerdings nicht an seiner Beute erfreuen, denn schon kurz nach der Tat wurde er von der Polizei festgenommen.

 

Altstadt - In der Münchner Altstadt wurde am vergangenen Freitag gegen 16.15 Uhr ein Juweliergeschäft überfallen. Der mutmaßliche Täter, ein 46-jähriger Mann, betrat zunächst das Geschäft und täuschte dem Mitarbeiter ein Kaufinteresse an einem hochwertigen Schmuckstück vor.

Zeuge nimmt Verfolgung des Täters auf

Kurz nachdem er den Laden verlassen hatte, kehrte der Mann in das Geschäft zurück und bedrohte den Juwelier mit einem Messer. Der 52-jährige Ladenbesitzer konnte sich über den Hintereingang in Sicherheit bringen.

Der 46-Jährige schlug mit behandschuhten Händen eine Glasvitrine ein und entwendete mehrere Goldketten im Wert von etwa 3.000 Euro. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Fußgängerzone.

Polizei kann Täter kurz nach der Tat festnehmen

Durch das Klirren der eingeschlagenen Glasvitrine wurde ein 27-jähriger Passant, ein Versicherungskaufmann aus München, auf die Situation aufmerksam. Er verfolgte den flüchtigen Täter und informierte die Polizei.

Bereits kurze Zeit später konnte eine Polizeistreife den 46-Jährigen festnehmen. Durch die Hinweise des aufmerksamen Zeugen, der die Verfolgung aufnahm, konnte die Polizei sowohl das Tatmesser, als auch die geraubten Schmuckstücken auffinden und sicherstellen.

"Der Zeuge hat sich vorbildlich verhalten", lobt Polizeisprecher Florian Wirth, "andernfalls wäre der Verdächtige vermutlich entwischt." 

Der Räuber sitzt inzwischen in U-Haft.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading