Zehn Jahre Bundesliga Heynckes adelt Schweinsteiger

Jupp Heynckes lobt Bastian Schweinsteiger, der seit Freitag genau zehn Jahre Bundesliga-Profi ist: "Er ist besessen, ein Fußballer vom alten Schlag."

 

München - Für Bastian Schweinsteiger, Vize-Kapitän des FC Bayern, steht am Samstag beim Spiel beim FC Augsburg (15.30 Uhr live bei Sky und Liga total!) ein ganz besonderes Dienstjubiläum an.

Der 28-Jährige ist seit Freitag auf den Tag genau zehn Jahre Bundesliga-Spieler - absolviert in Augsburg voraussichtlich sein 286. Ligaspiel. "Zehn Jahre Bundesliga, das ist im heutigen Hochleistungs-Profifußball schon eine halbe Ewigkeit", würdigte Bayern-Trainer Jupp Heynckes die Leistungen seines defensiven Mittelfeldspielers.

Der 67-Jährige attestierte Schweinsteiger am Freitag eine blendende Entwicklung: "Bastian hat sich in seiner Persönlichkeitsstruktur entwickelt, ist ein absoluter Führungsspieler. Er öffnet sich immer mehr innen, spricht immer mehr Themen an, sowohl in taktischer, fußballerischer Hinsicht als auch in anderer – die Grußaktion an Holger Badstuber ging beispielsweise von den Kapitänen aus."

Heynckes tausche sich oft mit dem Nationalspieler aus, erzählte er: "Es ist ganz wichtig, solche Spieler zu haben, die auch Ansprechpartner für mich sind. Mit ihm kann man über Fußball diskutieren, das macht mir sehr viel Freude. Er ist besessen, ein Fußballer vom alten Schlag."

Schweinsteiger war am 7. Dezember 2002 beim 3:0-Auswärtssieg des FC Bayern beim VfB Stuttgart als damals 18-Jähriger in der 83. Spielminute vom damaligen Trainer Ottmar Hitzfeld für Nico Kovac eingewechselt worden. Vier Wochen zuvor (13.11.02) war Schweinsteiger bereits beim 3:3 in der Champions League gegen den RC Lens zu seinem ersten Profi-Einsatz gekommen.

 

1 Kommentar