ZDF-Kochsendung "Topfgeldjäger" Alexander Herrmann ersetzt Steffen Henssler bei "Topfgeldjäger"

Bald neuer Moderator von "Topfgeldjäger": Alexander Herrmann Foto: ZDF/Koch IQ GmbH/Derek Henthorn

Wechsel an der Herdplatte: Sternekoch Alexander Herrmann ersetzt Steffen Henssler als Moderator der ZDF-Sendung "Topfgeldjäger". Henssler wird zunächst bis Ende des Jahres 30 weitere Folgen moderieren und sich dann anderen Aufgaben widmen.

 

Steffen Henssler (41) gibt Ende des Jahres den Löffel ab und überlässt Alexander Herrmann (41) die Moderation der ZDF-Kochsendung "Topfgeldjäger". Henssler, der die Show seit drei Jahren moderiert, wird noch für weitere 30 Folgen zu sehen sein und sich dann neuen Herausforderungen widmen, wie das "ZDF" am Donnerstag mitteilte. Ab Januar übernimmt Sternekoch Herrmann das Ruder. Der 41-Jährige will der Show seine eigene Würze verleihen.

Herrmann wird sich auf seine ganz eigene Art in das Format einbringen und mehr selbst kochen, um den Service für die Zuschauer zu erhöhen, erklärt der Sender. Außerdem unterstützt Herrmann die Kandidaten intensiv am Herd. Er habe den Anspruch, ihr schon hohes Kochniveau noch zu steigern. Eine weitere Neuerung: Ab 2014 werden wechselnde Juroren die Leistung der Kochteams beurteilen.

Auch bei dem neuen Sat.1-Format "The Taste" wird Herrmann ab 13. November als einer von vier Juroren Gelegenheit dazu haben, seine Showman-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Ähnlich wie bei "The Voice" gibt es auch hier Blind Auditions, genannt Tastings, bei denen die Fernsehköche sich ein Team zusammenstellen können. Dem Gewinner der Show winken 100.000 Euro.

Henssler startet dagegen bei RTL durch. Der 41-Jährige führt im kommenden Jahr durch die Show "Die Steffen Henssler Challenge - Guter Geschmack gewinnt". Auf VOX ist er weiterhin mit dem Format "Grill den Henssler" zu sehen.

 

3 Kommentare