Zara-Filiale in der Theatinerstraße Mitarbeiter filmt nackte Kundin (25) in Umkleidekabine

, aktualisiert am 21.05.2016 - 11:35 Uhr
Ein Mitarbeiter filmte die Kundin aus der Nachbarkabine, als diese sich gerade ausgezogen hat. (Symbolbild) Foto: dpa

Skandal bei Zara! Eine Münchner Studentin probiert in einer Umkleide ein Oberteil an, als sie plötzlich ein Handy über dem Spiegel entdeckt. Ein Mitarbeiter hat die nackte 25-Jährige gefilmt.

 

München - Am vergangenen Donnerstag hat ein Zara-Mitarbeiter eine Kundin gefilmt, als diese sich gerade in einer Umkleidekabine ausgezogen hat – das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Was war passiert?

Die 25-Jährige will in der Filiale in der Theatinerstraße ein Oberteil anprobieren – als sie oberkörperfrei in der Kabine steht, entdeckt sie plötzlich ein Handy über dem Spiegel. Der Mitarbeiter hat die Studentin von der Nachbarkabine aus gefilmt.

Laut "Bild" hat die Frau um Hilfe geschrien, als sie das Handy bemerkte. Ein hinzugerufener Sicherheitsmann war schnell zur Stelle, doch nicht um zu helfen. Der Mann soll gelacht und sich das Video mit dem Angestellten sogar mehrfach angesehen haben! Beide Männer sollen miteinander befreundet sein.

Daraufhin alarmierte eine Freundin der Frau die Polizei, die nach kurzer Zeit auch mit mehreren Streifenwagen vor Ort war. Eine Polizeisprecherin gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Wir ermitteln jetzt gegen die beiden Männer wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen." Das Video könnte weitreichende Konsequenzen für die beiden Männer haben – Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren stehen im Raum.

Auch Zara reagierte sofort auf den widerlichen Vorfall: Beide Mitarbeiter wurden freigestellt, in der Sache wird nach eigener Aussage eine "Null-Toleranz-Politik" verfolgt.

 

22 Kommentare