"You Are Wanted", "GoT" und mehr Die Serien-Highlights im März

Im März lässt Amazon Hacker auf Matthias Schweighöfer los, im Free-TV erfahren Fans endlich das Schicksal von Jon Schnee und Netflix lässt mit "Marvel's Iron Fist" und einem toten Mädchen aufhorchen.

 

Serien-Fans bekommen im März reichlich neues Material mit Suchtpotential geliefert. Sollte sich jemand in der Fastenzeit den Verzicht von neuen Folgen vorgenommen haben, dürfte dieser Vorsatz schnell ins Wanken geraten. Denn diese Highlights haben es in sich:

1. bis 10. März


John Ross (Josh Henderson) und Sue Ellen (Linda Gray) in "Dallas" Foto:SUPER RTL

Der intrigante Auftakt im März gehört "Dallas". Super RTL zeigt ab 1. März immer mittwochs um 22:55 Uhr die dritte und finale Staffel der Fortsetzung der Kultserie. Familienoberhaupt J.R. starb im Laufe der zweiten Staffel und auch in den finalen Folgen wird ein Mitglied des Ewing-Clans ein tragisches Ende finden. Das Amazon Original "Z: The Beginning of Everything" beleuchtet ab 3. März die Liebe von Zelda und F. Scott Fitzgerald, dem Glamour-Paar der Literaturgeschichte. Die Hauptrolle hat Christina Ricci (37, "Die Addams Family") übernommen. Zeitgleich läuft auf Netflix die Serie "Greenleaf" an, die einen Einblick in die Familie liefert, die hinter einer US-Megachurch steht.

11. März


Wie geht es in der Welt von "Game of Thrones" in Staffel sechs weiter? Foto:Home Box Office/Sky

Die Samstage sind ab 11. März in fester Hand: RTL II strahlt die sechste Staffel der Hit-Serie "Game of Thrones" als deutsche Free-TV-Premiere um 20:15 Uhr aus. Welches Schicksal ereilt Jon Schnee (Kit Harington)? Und wie geht es mit den anderen Charakteren in Westeros weiter? Eine Reunion dürfte Fans der ersten Stunde besonders freuen. Im Anschluss übernehmen die Zombies. Staffel eins von "Fear the Walking Dead" feiert um 22:20 Uhr Free-TV-Premiere. Wie soll man da abschalten?

17. März


Finn Jones ist "Marvel's Iron Fist" Foto:Myles Aronowitz/Netflix

Am 17. März fahren die Streamingdienste Amazon und Netflix groß auf. Matthias Schweighöfer (35, "Der geilste Tag") hat die erste deutsche Amazon Originalserie gestemmt - unter anderem als Hauptdarsteller und Regisseur. Seiner Figur Lukas Franke spielen Hacker übel mit. Wird er seine Identität retten können? Mit Karoline Herfurth (32, "Fack ju Göhte") und Alexandra Maria Lara (38, "Rush - Alles für den Sieg") hat er zwei weitere deutsche Top-Stars an seiner Seite. Netflix kontert mit der nächsten Superhelden-Serie: "Marvel's Iron Fist". Schauspieler Finn Jones (28) lässt als Daniel "Danny" Rand seine Faust sprechen.

18. bis 30. März


Spion John (Michael Dorman) aus "Patriot" Foto:© 2017 Amazon.com Inc., or its affiliates

Ab 23. März können sich Amazon-Prime-Kunden Woody Allens (81, "Midnight in Paris") Serie "Crisis in Six Scenes" in deutscher Synchronisation reinziehen. Nur einen Tag später, am 24. März, ist die erste Staffel von "Patriot" bei Amazon verfügbar. Darin geht der blonde Spion John (Michael Dorman) auf Reisen - und wird zunächst im Iran eingesetzt. Im Free-TV setzt VOX ab 29. März um 21:15 Uhr auf "Ransom". Darin dreht sich alles um das Leben von privaten Verhandlungsspezialisten und ihren Kriminalfällen. Hauptfigur Eric Beaumont (Luke Roberts) ist auf Geisel-Verhandlungen spezialisiert.

31. März


Dylan Minnette und Katherine Langford in "Tote Mädchen lügen nicht" Foto:Beth Dubber/Netflix

Zum Monatsende sorgt auf Netflix ein totes Mädchen für Aufsehen. Die Serie wurde unter anderem von Instagram-Queen und Sängerin Selena Gomez (24, "It Ain't Me") produziert. "Tote Mädchen lügen nicht" basiert auf dem gleichnamigen Buch von US-Autor Jay Asher, im Original "13 Reasons Why", das 2007 erschienen ist und zum Hit avancierte. Darin erklärt eine junge Frau namens Hannah Baker, die Selbstmord begangen hat, auf 13 Kassetten, die sie für ihre Freunde und Feinde hinterlässt, welche Mitschuld sie an ihrem Schicksal haben. Amazon veröffentlicht hingegen am gleichen Tag "Taboo". Die ist mit Schauspieler Tom Hardy (39, "Mad Max: Fury Road") top besetzt. Auch Franka Potente (42, "Lola rennt") ist darin zu sehen. Die BBC-Produktion spielt im Jahr 1814 und behandelt zum Beispiel eine verbotene Geschwisterliebe.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading