Yahya Ismaik und Bay Kandidaten Verwaltungsrat der Löwen: Ein Investorenbruder und ein Rückkehrer

Diese beiden Kandidaten könnten bald im Verwaltungsrat sitzen: Yahya Ismaik (l.) und Karl-Christian Bay Foto: nordphoto/imago, sampics/Augenklick

Der TSV 1860 muss in seiner Mitgliederversammlung am 2. Juni nach den Rücktritten von Karl-Christian Bay, Christian Waggershauser und Beatrix Zurek den Verwaltungsrat neu besetzen. Dabei könnte es sowohl zu eine Rückkehr von Bay, als auch zur erstmaligen Wahl eines Investorenvertreters kommen.

München - Bis Montag konnten beim TSV 1860 Vorschläge für neue Verwaltungsratsmitglieder getätigt werden, jetzt ist die Frist um: Nach den Rücktritten von Karl-Christian Bay, Christian Waggershauser und Beatrix Zurek soll auf der nächsten Mitgliederversammlung der Sechzger am 2. Juli für Ersatz gesorgt werden.

Dabei könnte kurioserweise der zurückgetretene Verwaltungsratsboss Bay zurückkehren: Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat das Präsidium um Peter Cassalette den Wirtschaftsprüfer vorgeschlagen: "Wir haben in ihm einen sehr qualifizierten Partner gehabt, den wir von seiner Kompetenz her vermissen", so Cassalette.

Der Oberlöwe wisse, dass sich die Umstände an der Grünwalder Straße durch das Aus des ungeliebten Geschäftsführer Anthony Power und die Nachfolge durch Ian Ayre "drastisch geändert" hätten. Ein weiterer Kandidat laut SZ: Yahya Ismaik, Bruder von Investor Hasan Ismaik. Dieser wäre, sollte er im Juli tatsächlich gewählt werden, der erste Vertreter der Investorenseite im Kontrollgremium des Vereins.

 

8 Kommentare