Wulff-Drama am 25. Februar auf Sat.1 Kai Wiesinger in "Der Rücktritt": "Es geht nicht darum jemanden zu imitieren"

Anja Kling und Kai Wiesinger als Ehepaar Wulff in "Der Rücktritt" Foto: SAT.1/Stefan Erhard

Ihre Vorbilder sind real. Sie zu kopieren, versuchen Kai Wiesinger und Anja Kling dennoch nicht. Am 25. Februar sind die beiden in "Der Rücktritt" zu sehen, einem Doku-Drama, das die letzten Tage von Christian Wulff im Amt des Bundespräsidenten beleuchtet. An ihre Rollen haben die beiden ganz individuelle Ansprüche.

 

Berlin - Den Posten des Bundespräsidenten hat Christian Wulff (54) zwar nicht mehr inne, das Medienecho um seine Person will trotzdem nicht abklingen. Am 25. Februar zeigt Sat.1 (20:15 Uhr) mit "Der Rücktritt" ein Doku-Drama, das die Geschehnisse um Wulffs Ausscheiden aus dem Amt des Staatsoberhauptes beleuchten soll. In die Hauptrolle schlüpft Kai Wiesinger (47), Wulffs Ex-Frau Bettina wird von Anja Kling (43) verkörpert. "In diesem Film geht es nicht darum, Eigenheiten zu kopieren oder jemanden zu imitieren, sondern den Gefühlen nahezukommen", sagt Wiesinger selbst über seine Rolle. Im Vordergrund stünden Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit.

Seine Filmpartnerin setzt ganz ähnliche Ansprüche. "Die Maskenbildner haben versucht, eine gewissen Ähnlichkeit durch Haar- und Augenfarbe herzustellen", bestätigt Kling zwar, jedoch versuche sie sonst nicht, ihr reales Vorbild in irgendeiner Form "nachzumachen". "[Ich] interpretiere eine Figur so authentisch wie möglich mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln", bekräftigt die Schauspielerin.

Christian Wulff war am 17. Februar 2012 als jüngster Bundespräsident der Republik zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Hannover Ermittlungen wegen Verdachts der Vorteilsnahme aufgenommen und die Aufhebung seiner Immunität als Bundespräsident beantragt hatte.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading