"WrestleMania 34" ohne den Hulkster Hulk Hogan dementiert Comeback-Gerüchte

Es hätte spektakulär werden können, doch die Hoffnungen sind dahin: Hulk Hogan erklärt, dass er vorerst kein Comeback bei der WWE geben wird. Damit beendete er sämtliche Spekulationen der letzten Wochen um seine Person.

 

Alle Fans von Kult-Wrestler Hulk Hogan (64, "My Life Outside the Ring") hatten sich schon auf ein Comeback bei der WWE gefreut, doch daraus wird (erstmal) nichts. Hogan selbst sagte jetzt dem Klatschportal "TMZ", dass er nicht an der kommenden "WrestleMania 34" teilnehmen wird. Ganz vom Tisch ist seine Rückkehr aber dennoch nicht. Auf die Nachfrage, ob er jemals wieder zu sehen sein werde, sagte Hogan: "Vielleicht irgendwann einmal."

WWE-Boss Vince McMahon (72) schmiss Hogan im Jahr 2015 im hohen Bogen hinaus, nachdem der sich in einem aufgetauchten Video rassistisch über den afro-amerikanischen Freund seiner Tochter äußerte. Seinen letzten offiziellen Kampf absolvierte Hogan bereits im Jahr 2012, anschließend war sein sportliches Engagement auf Handgemenge und kleinere Scharmützel abseits der Ringe beschränkt. Außerdem moderierte Hogan die Kämpfe und war als Werbegesicht für die WWE unterwegs.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading