Woody Allens Nebenjob Jazz-Konzert in München

Klarinette statt Kamera: Erfolgsregisseur Woody Allen hat sich wieder einmal in seinem Nebenjob als Musiker betätigt. In München griff der begeisterte Jazzer am Dienstagabend zur Klarinette und gab mit seiner New Orleans Jazz Band das erste von drei Deutschlandkonzerten.

 

München - Seit seinem 15. Lebensjahr spielt Allen Klarinette, schon seit den späten 1960er Jahren tritt er auch regelmäßig vor Publikum auf. Ganz so talentiert wie beim Filmemachen ist der Oscarpreisträger und Erfolgsregisseur ("Der Stadtneurotiker", "Manhattan", "Matchpoint") mit der Klarinette allerdings nicht, wie er immer wieder auch selbst eingeräumt hat. Innerhalb der Band nimmt er keine Sonderstellung ein.

Nach seinem Auftritt in München wird der inzwischen 75 Jahre alte Allen mit seiner Band um Bandleader Eddy Davis noch in Frankfurt und Köln auf der Bühne stehen.

 

0 Kommentare