Wohnungsbrand Mit der Zigarette eingeschlafen - fünf Verletzte

Schwarzer Rauch quillt aus dem Fenster - bei dem Wohnungsbrand in Eggenfelden wurden 5 Personen verletzt. Foto: fib/GS

Ein angetrunkener Mann ist offenbar mit einer Zigarette eingeschlafen und hat dadurch einen Wohnhausbrand mit mehreren Verletzen und hohem Schaden verursacht.

 

Eggenfelden - Wie die Polizei Straubing berichtete, war der 22-Jährige am frühen Sonntagmorgen in Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn stark angetrunken nach Hause gekommen und hatte eine Zigarette geraucht, bevor er einschlief.

Als er wenig später vom Feuer aufwachte, mussten er und die anderen Hausbewohner sich schnell in Sicherheit bringen. Insgesamt erlitten mit dem 22-Jährigen fünf Menschen eine Rauchverletzung, darunter auch ein achtjähriger Junge. Der Schaden beträgt rund 100 000 Euro.

 

0 Kommentare