Wohnheim für sozial Schwache Mann soll Nachbarn getötet haben: Motiv unklar

Die Hintergründe der Tat seien noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher. Foto: dpa

Die Polizei will am Donnerstag keine Angaben dazu machen, wie der 46-Jährige umgekommen ist. Fest stehe lediglich, dass sich der Verdächtige und das Opfer persönlich kannten, heißt es.

Bad Wörishofen - Ein 55 Jahre alter Mann steht im Verdacht, in Bad Wörishofen im Landkreis Unterallgäu seinen Nachbarn getötet zu haben.

Das 46 Jahre alte Opfer war am Mittwoch tot im Zimmer einer ehemaligen Pension gefunden worden, die inzwischen als Wohnheim für sozial Schwache oder Monteure genutzt wird. Nach den ersten Ermittlungen richtete sich der Verdacht gegen einen anderen Bewohner der Einrichtung, er wurde vorläufig festgenommen.

Die Polizei wollte am Donnerstag keine Angaben dazu machen, wie der 46-Jährige umkam. Die Hintergründe der Tat seien noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher. Fest stehe lediglich, dass sich der Verdächtige und das Opfer persönlich kannten. Beide sind Deutsche.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null