Wohnen am Biotop Pläne für Campus Süd und Ratzingerplatz liegen aus

Noch besticht der Ratzingerplatz in erster Linie durch Hässlichkeit. Das soll sich ändern. Foto: Florian Zick

An der Boschetsrieder Straße bekommt das Viertel gleich an zwei Punkten neues Leben eingehaucht. Sowohl für den Ratzingerplatz, als auch für das ehemalige Werksgelände von Siemens gibt es Pläne zur Neugestaltung, die jetzt zur Einsicht ausliegen.

Obersendling - Der Ratzingerplatz, der – freundlich formuliert – völlig schmuck- und funktionslos zwischen den Armen der Boschetsrieder Straße liegt soll neu gestaltet und als Quartierszentrum entwickelt werden. Eine Grundschule und ein Gymnasium kommen hierher, als besonderes Zuckerl sollen oben auf den Dächern drauf Sportplätze entstehen.

Kulturelle und soziale Einrichtungen stehen auf dem Plan, Wohnungen soll es auch geben, quasi eine Selbstverständlichkeit für Quartiersprojekte der Stadt. Der „Zeppelinplatz“ soll nach der Umgestaltung als Freifläche und auch für Märkte und Veranstaltungen dienen.

Gar nicht weit entfernt davon wird ein neues Quartier hochgezogen. Rund 1000 Wohneinheiten sind auf dem ehemaligen Siemensgelände geplant, allein 270 in den 21 Stockwerken des Hochhauses.

Das Bauwerk steht unter Senkmalschutz und bleibt dementsprechend erhalten. An der Fassade wird es einige Änderungen geben. Im Erdgeschoss und ersten Stock sollen Räume für öffentliche und gewerblich Nutzung entstehen.

Überhaupt soll das Quartier mit Rad- und Fußwegen offen gestaltet werden. Das Siemenswäldchen soll als Biotop funktionieren und damit das Lustwandeln noch schöner wird, bleiben auch die alten Baumbestände erhalten.

Die Pläne für Hochhaus, Siemensgelände und Ratzingerplatz liegen ab Mittwoch, 1. Juni bis zum 15. Juni im Planungsreferat an der Blumenstraße 28b, in der Beszirksinspektion Süd an der Implerstraße 9 und in der Stadtbibliothek Fürstenried an der Forstenrieder Allee 61 aus.

Die Pläne für den Ratzingerplatz werden am Donnerstag, 16. Juni, um 19 Uhr im Bürgersaal Fürstenried-Ost an der Züricher Straße 35 erörtert.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null