Wo die wilden Kerle laufen So schaurig-schön war der Krampuslauf am Marienplatz

Traditioneller Münchner Krampuslauf durch die Fußgängerzone zum Marienplatz. Foto: Petra Schramek

Die schaurigen Gesellen treiben am Sonntag beim traditionellen Krampuslauf ihr Unwesen.

 

Die zotteligen Ungeheuer, die über den Christkindlmarkt am Rathaus ziehen, scheinen direkt dem Schlund der Hölle entsprungen zu sein. Während der Nikolaus vor einer Woche noch mit sanftem Nachdruck ermahnt hat, brav zu sein, sind die Krampusse gar nicht zimperlich.

Mit Gebrüll rasselnden Ketten und Hörnern auf die der Teufel persönlich wohl neidisch ist, bäumen sie sich auf – die grimmigen Masken tun ihr Übriges um den Münchnern einen Schreck einzujagen.

Das schaurig-schöne Traditionsspektakel lockt jedes Jahr zahlreiche Zuschauer an – und wer sich an die wilden Gesellen herantraut, bekommt auch mal ein gemeinsames Foto. Die Kleineren freilich erschrecken sich teils ganz gewaltig – gut wenn Mama und Papa dabei sind.

Die schönsten Bilder vom Krampuslauf finden Sie in unserer Fotostrecke.

 

0 Kommentare