WM 2010 WM-Streitfrage: Soll Holland Weltmeister werden?

Frank Müller und Thomas Becker Foto: az

Die AZ-Redakteure Frank Müller und Thomas Becker über den Streit, ob die Holländer am Sonntag gegen Spanien Weltmeister werden dürfen.

 

PRO

Alles hat Vorzüge, sogar eine Niederlage im Halbfinale. Denn während ich natürlich bei deutschen Spielen mit bedingungsloser Gefolgschaft zum eigenen Team halte, drücke ich die Daumen am Sonntag nach anderen Kriterien. Jetzt geht es ausnahmsweise mal wirklich darum, wer den Titel verdient hat. Und das ist fraglos Holland.

Der niederländische Fußball ist, bei aller Rivalität, seit Jahrzehnten ein Genuss. Wenn es im Fußball eine moderne Bewegung gab, dann kam sie stets aus den Niederlanden. So müssen auch wir Deutschland- und Bayern-Fans neidlos zugeben: Wenn wir jetzt so schön spielen, steckt ein großes Stück Holland drin. Und Spanien? Sorry, aber ihr stellt euch bitte hinten an.

Frank Müller

KONTRA

Wohl noch nie haben sich Münchner Fußballreporter so eingehend mit holländischen Kickern, Trainern und landesüblichen Bräuchen beschäftigt wie in der vergangenen Bundesligasaison. Das war durchaus interessant, zuweilen auch recht spaßig, entpuppten sich die lieben Nachbarn in den meisten Fällen doch als liebenswert-lockere Zeitgenossen, ausgestattet mit einem rechtschaffen charmanten Humor.

Doch wenn es um die Nationalmannschaft geht, kommen leider immer wieder die alten Bilder hoch. Sehr unschöne Bilder aus den Achtzigern: vom spuckenden Rijkard, von Ronald Koeman, der sich mit dem deutschen Trikot demonstrativ den Hintern abwischt. Sorry, Jongens: Spanien macht’s.

Thomas Becker

 

0 Kommentare