Witzig-gruselige Schreckgespenster Kürbis-Kunst im Botanischen Garten

Kreative Kürbis-Ideen im Botanischen Garten. Foto: Annette Baronikians

Der eine hat abstehende Ohren und ein freches Grinsen – mitsamt blitzender Zahnspange. Dem anderen ist ganz offensichtlich ziemlich übel: Aus ihm sprudelt es geradezu heraus.

 

München - Diese und zig weitere Kürbis-Köpfe gibt es derzeit im Botanischen Garten (Menzinger Straße 61) zu sehen.

Allesamt waren sie ursprünglich ganz harmlose Kürbisgewächse, bis das Schnitzmesser angesetzt wurde und sie sich in witzig-gruselige Schreckgespenster verwandelt haben. Es empfiehlt sich, diesen möglichst bald einen Besuch abzustatten, denn die Kürbiskunst ist endlich.

Lustige Kürbis-Kunst im Botanischen Garten. Foto: Annette Baronikians

Neben dieser gibt es im Schmuckhof noch einen weiteren Blickfang: hochgewachsenes Amerikanisches Pampasgras!

 

0 Kommentare