"Wir wollen euer Blut" ISIS und Deso Dogg: Anschläge in Deutschland!

Der Berliner Ex-Rapper und IS-Kämpfer Denis Cuspert droht Deutschland in einem Video mit Anschlägen. Foto: dpa

Per Video verkündet der deutsche ISIS-Kämpfer und Rapper Deso Dogg: Es warten Schläfer auf ihren Terror-Einsatz in Deutschland. Dann rappt er über rollende Köpfe und verstümmelte Körper.

 

München - In einem dreiminütigen Video hat die Terrormiliz Islamischer Staat mit Anschlägen in Deutschland gedroht. Darin singt der deutsche Dschihadist Denis Cuspert. Es handelt sich um ein sogenanntes Kampf-Naschid, ein Lied, in dem die Taten der Dschihadisten verherrlicht werden.

In dem Propaganda-Video droht Cuspert, der einst als Gangsta-Rapper mit dem Künstlernamen Deso Dogg bekannt wurde, mit Anschlägen in Deutschland. Wörtlich singt er: „In Frankreich folgten Taten, die deutschen Schläfer warten.“

„Wir wollen euer Blut, es schmeckt so wunderbar“, rappt Deso Dogg. Er singt auch über rollende Köpfe und verstümmelte Körper.

Die Aufnahmen zeigen außerdem die Attentäter der Terroranschläge von Paris, die Anfang Januar in der französischen Hauptstadt Anschläge auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ und einen jüdischen Supermarkt verübt hatten. 17 Menschen kamen dabei ums Leben.

ISIS-Anhänger in Deutschland sollten es ihnen nun nachtun, fordert. „Auch wenn du in Europa bist, mache deinen Dschihad“, singt der 39-Jährige.

Cuspert, der sich mittlerweile Abu Talha al-Almani nennt, gilt als einer der bekanntesten aus Deutschland stammenden Islamisten. Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes schloss er sich spätestens im April 2014 dem IS in Syrien an.

Der Ex-Rapper gilt als Sprachrohr der Terrororganisation in Syrien und Im Irak. Er spielt offenbar eine entscheidende Rolle im Al-Hayat Media Center, dem IS Propagandazentrum. Von Al-Hayat stammt auch das aktuelle Video.

 

0 Kommentare