Winterzeit Eva Habermann und Karen Webb über die Zeitumstellung

Die Winterzeit hat begonnen und viele Menschen leiden unter der Umstellung. Bei Frauen ist das angeblich schlimmer als bei Männern. Wie es Eva Habermann und Karen Webb ergeht, haben die beiden spot on news erzählt.

 

Wie immer am letzten Oktoberwochenende wurde am Sonntagmorgen die Uhr um eine Stunde zurückgestellt. Die Winterzeit beginnt. Angeblich haben Frauen mehr Probleme damit, sich auf den neuen Rhythmus einzustellen. Auch Schauspielerin Eva Habermann (37, "Feuer, Eis & Dosenbier") und Moderatorin Karen Webb (42) haben mit Umstellung zu kämpfen, wie sie der Nachrichtenagentur spot on news verrieten.

"Ich liebe die Sommerzeit. Ich bin der Meinung, man sollte die Zeit jetzt nicht zurückstellen, sondern noch zwei weitere Stunden vor", sagt Eva Habermann. "Dann geht nämlich selbst im tiefsten Winter die Sonne nicht mehr um 16.30 Uhr unter, sondern um 19.30 Uhr." Und das hätte einen gewichtigen Vorteil, findet die Schauspielerin: "Dann kann ich mir nach getaner Arbeit die Sonnenuntergänge gemütlich auf meiner Terrasse angucken!"

Auch Karen Webb findet es "frustrierend, wenn es abends so früh dunkel wird". Sie spüre die Umstellung am ehesten bei den Kindern: "Mein Sohn steht dann nämlich nicht um 6:30 Uhr auf, sondern nach der Umstellung ist es dann erst 5:30 Uhr!"

 

1 Kommentar