Wintersport Grugger: "Die akute Lebensgefahr ist gebannt“

Illustration Foto: dpa

INNSBRUCK - Skirennfahrer Hans Grugger ist außer Lebensgefahr. Dies teilten die Ärzte des Landeskrankenhauses inInnsbruck am Freitag mit. „Der Zustand des Patienten ist derzeitstabil, die akute Lebensgefahr ist gebannt“, sagte Alexandra Kofler, Ärztliche Direktorin der Klinik.

 

Der österreichische Skirennfahrer Hans Gruggerist nach seinem schweren Sturz auf der Streif in Kitzbühel zunächstaußer Lebensgefahr. Dies teilten die Ärzte des Landeskrankenhauses inInnsbruck am Freitag mit. „Der Zustand des Patienten ist derzeitstabil, die akute Lebensgefahr ist gebannt“, sagte Alexandra Kofler,Ärztliche Direktorin der Klinik.

Das gesamte Ausmaß der Verletzungensei zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht abschätzbar, fügte sie beieiner Pressekonferenz hinzu. „Prognosen über den weiteren Verlaufsind im Moment unmöglich.“

Im Landeskrankenhaus Innsbruck hatte Grugger nach einermehrstündigen Not-Operation die Nacht auf der Intensivstationverbracht. Der 29 Jahre alte Grugger hatte sich am Donnerstag bei demSturz schwere Kopfverletzungen und eine Brustverletzung zugezogen.

dpa

 

0 Kommentare