"Wings for Life World Run 2017" Olympiapark: Wohltätigkeitslauf mit Mensch und Tier

600 Schafe begleiteten die Läufer beim "Wings for Life World Run 2017". Foto: Polizei München/twitter

Am Sonntag fand der "Wings for Life World Run 2017" statt. Doch nicht nur Menschen waren beim Lauf- und Rollstuhl-Event in München dabei, auch 600 Schafe, eine Kuh, zwölf Ziegen und acht Esel liefen mit.

Olympiapark - Beim "Wings for Life World Run 2017" starteten die deutschen Läufer zum dritten Mal im Münchner Olympiapark. Eine halbe Stunde nach dem Hauptfeld startet das sogenannte "Catcher Car" - für diejenigen, die eingeholt werden, ist der Lauf vorbei. Dabei werden Spenden gesammelt, die der Rückenmarksforschung zugute kommen.

Doch die wilde Hatz war dieses Jahr ein besonderes Spektakel: Zusätzlich zu den Läufern war nämlich ein halber Bauernhof mit auf der Strecke. 600 Schafe, eine Kuh, zwölf Ziegen und acht Esel rissen von einer nahen Weide aus und begleiteten - ganz dem Herdentrieb folgend - das Teilnehmerfeld.

Die Polizei hatte größte Mühe, die Tiere wieder einzufangen und ein Verkehrschaos auf den umliegenden Straßen zu verhindern.

Die Polizei twitterte diese lustige Bilder vom Einsatz:

Den amüsanten Vorfall im Video sehen Sie hier:

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading