Wilhelm-Zwölfer-Straße Allach: Rentner fliegt vom Radl und stirbt!

Notärzte kümmern sich um einen Fahrradunfall (Symbolbild) Foto: Thomas Gaulke

Er stand nach dem Sturz nochmal kurz auf, brach dann aber zusammen. Ein 76-Jähriger ist in Allach vom Fahrrad gestürzt und noch an der Unfallstelle gestorben.

 

München - Ein 76 Jahre alter Mann ist in München mit seinem Fahrrad gestürzt und noch an der Unfallstelle gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fand ein 19-Jähriger den Rentner am Vorabend auf dem gemeinsamen Rad- und Fußweg in der Wilhelm-Zwölfer-Straße in Allach liegend.

Obwohl der Mann noch einmal aufstand, brach er kurz darauf wieder zusammen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

"Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten vor Ort nicht erlangt werden. Nach derzeitigen Ermittlungsstand kann eine Erkrankung mit tödlichem Ausgang nicht ausgeschlossen werden", heißt es von Seiten der Polizei.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare