"Wildlife Photographer of the Year" 2016 Das sind die besten Natur-Fotografien des Jahres

Wunderschöne Aufnahmen aus dem Naturraum: "Young Wildlife Photographer of the Year". Foto: Young Wildlife Photographer of the Year/AZ

Bei der diesjährigen "Wildlife Photographer of the Year"-Preisverleihung gab es wieder einmal atemberaubende Aufnahmen zu bewundern. Die ausgezeichneten Bilder sehen Sie hier.

Drei Tage kletterte der Amerikaner Tim Laman auf den Bäumen im Dschungel von Borneo herum, bis ihm dieses Bild gelang: Von oben erblickte er einen Orang Utan, der sich Stück für Stück einen gewaltigen Stamm heraufhangelt. "Entwined lives" (verschlungene Leben) nannte Laman die Aufnahme, die ihm jetzt den begehrten Titel "Wildlife Photographer of the Year" beschert hat.

Als Gewinner des Hauptpreises setzte er sich mit seinem Bild gegen 50.000 Einsendungen aus 95 Ländern durch. "Young Wildlife Photographer of the Year“ wurde der 16-jährige Brite Gideon Knight mit seiner märchenhaften Nachtszene "Der Mond und die Krähe“.

Insgesamt wurde der Preis in 16 Kategorien verliehen. Im Bereich "Urban“ entschied sich die Jury für Nayan Khanolkars Bild eines Leoparden in einem Vorort von Mumbai. In der Kategorie "Impressions“ holte sich der Mexikaner Luis Javier Sandoval die prestigeträchtige Auszeichnung. Ihm war im Golf von Kalifornien ein neugieriger Seelöwe vor die Linse getaucht.

 

0 Kommentare