Wie ist sein Gesundheitszustand? "Kopfgeldjäger"-Star Dog Chapman in Klinik: Herzinfarkt nach Tod seiner Frau

Dog und Beth Chapmann hatten 2006 geheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Foto: imago/ZUMA Press

Nur zwei Monate nach dem Tod seiner Frau Beth schwebte Dog Chapman selbst in Lebensgefahr. Der "Kopfgeldjäger" soll einen Herzinfarkt erlitten haben. Noch immer ist er im Krankenhaus, wie ein Sprecher bestätigt. Sein Gesundheitszustand sei mit Sorge zu betrachten.

 

Im TV jagte er die Verbrecher und präsentierte sich als harter Typ, doch im Privaten hat das Schicksal bei "Kopfgeldjäger"-Star Dog Chapman gleich doppelt zugeschlagen. Erst starb seine geliebte Ehefrau mit nur 51 Jahren an Krebs, dann schwebte der 66-Jährige bei der Klinik-Einlieferung selbst in Lebensgefahr.

"Kopfgeldjäger": Dogs Gesundheitszustand noch kritisch

Dog musste am Wochenende in ein Krankenhaus, ganz in der Nähe seines Wohnorts in Colorado, eingeliefert werden. Er klagte über extreme Schmerzen in der Brust – Ärzte vermuten einen Herzinfarkt. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Eine mögliche Herz-OP gilt nicht als ausgeschlossen. "Ich kann bestätigen, dass Dog in ärztlicher Behandlung ist und sich erholt. Danke für all eure Genesungswünsche, macht so weiter!", so ein Sprecher via Twitter.

Ehefrau Beth starb Ende Juni an Kehlkopfkrebs

Seit dem Tod seiner geliebten Ehefrau ist Chapman nicht mehr der Alte, wie er gegenüber "RadarOnline" vor wenigen Wochen zugab. Er weine viel, habe keinen Hunger und Schlafprobleme: "Ich weiß nicht, was ich mit mir anfangen soll. Das einzige, was mich noch antreibt, ist meine Show. Ich muss arbeiten, soviel es geht."

In den USA ist gerade seine neue Sendung "Dog's Most Wanted" angelaufen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading