Wie gewonnen, so zerronnen Erfolg am Spielautomat: 18-Jähriger ausgeraubt

Nach dem Zocken Pech gehabt: Ein 18-Jähriger behielt seinen Münzgeldgewinn nicht lange. Foto: dpa

Ein 18-Jähriger gewinnt 50 Euro am Spielautomaten - bei der "Feier" des Gewinns rauben ihm bisher flüchtige Täter mehrere 100 Euro und sein Handy.

 

Haidhausen - Am Montag, 08.12.2014, gegen 23.00 Uhr, spielte ein 18-Jähriger in einem Casino in der Schwanthalerstraße an einem Spielautomaten und gewann 50 Euro in Münzen. Ein Mann bot ihm seine Hilfe beim Umwechseln in Scheine an und man verabredete sich für den Abend am Orleansplatz, um dort in der Nähe zu feiern.

Als sich die zwei Männer trafen, war der Unbekannte in Begleitung einer weiteren Person. Alle drei wollten nun zu Fuß zu einem Club gehen. Nachdem dies dem 18-Jährigen zu lange dauerte, fuhren diese mit der Trambahn, Linie 19, zum Ostbahnhof. Nun wurde dem ortsunkundigen 18-Jährigen erklärt, dass sie noch einen anderen Club wüssten und wieder machte man sich zu Fuß auf den Weg.

Nach ca. 20 Minuten wurde der 18-Jährige durch den Unbekannten in englischer Sprache zum Stehenbleiben und zur Herausgabe seiner Geldbörse aufgefordert. Aufgrund der körperlichen Überlegenheit und des gesamten Auftretens der beiden Unbekannten übergab der eingeschüchterte 18-Jährige seine Geldbörse mit ein paar Hundert Euro Bargeld.

Anschließend wurde er aufgefordert, auch sein Handy herauszugeben, was dieser auch aus Angst tat. Als dieser auf der anderen Straßenseite einen Passanten bemerkte, rief er lautstark um Hilfe. Um dies zu unterbinden, wurde ihm durch den Unbekannten gesagt, dass er seine Sachen wieder bekommt. Der Passant ging daraufhin weiter.

Bevor die beiden Unbekannten mit der Beute flüchteten, verpasste einer dem 18-Jährigen noch einen Tritt gegen das linke Bein. Anschließend begann der 18-Jährige die beiden Flüchtigen zu verfolgen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Er begab sich anschließend zur Polizei am Hauptbahnhof.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, braune, glatte Haare, braune Augen, Drei-Tage-Bart, südländischer Typ; Bekleidung: Schwarze Winterjacke mit Lederärmel, rot-weißes Halstuch (Art Palästinensertuch)

Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, braune, kurze, glatte Haare, unrasiert/Drei-Tage-Bart, südländischer Typ; Bekleidung: Dunkle Jacke mit weißem Krageninnenfutter, weißen Einsätzen in Rot abgesetzt an den Ärmeln und unter der Achsel, darunter graue Jacke mit weißem Plüschkragen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie hier weitere News aus den Stadtvierteln

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading