Wie gelingt der Traum vom Eigenheim? Kontrolliertes Lüften im Neu- und Altbau

Damit der Traum vom eigenen Haus gelingt, braucht’s Wissen um dieGrundlagen. Foto: Bauzentrum Poing

Die richtige Lüftung, die Finanzierung und die Kücheneinrichtung im eigenen Zuhause stehen am Sonntag, 22. Mai, im Mittelpunkt der Sonntagsvorträge im Bauzentrum Poing.

 

Poing - Veranstalter der Reihe ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Von 11 bis 12 Uhr: "Die kontrollierte Wohnungslüftung"

Energieberater Alexander Schaaf informiert von 11 bis 12 Uhr über „Die kontrollierte Wohnungslüftung“ im Neuund Altbau. Viele Häuser sind heute so konzipiert, dass sie möglichst wenig Energie verbrauchen. Die Gebäudehülle wird deshalb immer dichter. Als Folge kann der erforderliche Luftaustausch nicht mehr gewährleistet werden, weil der Abzug über undichte Fenster entfällt. In solchen Häusern reicht es nicht mehr aus, ausschließlich über Fenster zu lüften. Trotzdem ist der notwendige Luftwechsel aus hygienischen Gründen dringend erforderlich.

Wohnungslüftungen sind daher eine gute Alternative. Sieverbessern die Wohnqualität, zum Beispiel durch den Einbau von Pollenfiltern. Bei dieser Technik sind jedoch viele Details zu beachten, sonst werden die Anlagen oft als störend empfunden. Der Experte erklärt Funktion sowie Vor- und Nachteile der Wohnungslüftung. Im Anschluss an den Vortrag steht Alexander Schaaf bis 13 Uhr für Fragen zur Verfügung.

Von 13 bis 14 Uhr: "Mit den richtigen Schritten zu Ihrer Immobilienfinanzierung"

„Mit den richtigen Schritten zu Ihrer Immobilienfinanzierung“ lautet der anschließende Vortrag von Thomas Ruf, Geschäftsführer Freie Finanzierer München. Von 13 bis 14 Uhr erklärt er, wo zukünftige Eigentümer eine qualifizierte Beratung zu öffentlichen Fördermitteln sowie zu KfW-Programme erhalten können. Er gibt Einblicke in die Baufinanzierung und weist auf Details hin, die helfen, Geld zu sparen. Alles dreht sich um die Fragen, wieviel darf das neue Heim kosten und wie soll es finanziert werden. Anhand von Tabellen und Rechenbeispielen zeigt Ruf, wie sich die Tilgung auf die Darlehenslaufzeiten beziehungsweise auf die Restschuldentwicklung auswirkt. Anschließend steht auch Thomas Ruf bis 15 Uhr zur Beantwortung von Fragen seiner Zuhörer zur Verfügung. Zum Abschluss an diesem Vortragssonntag steht die Küche im Mittelpunkt.

Von 15 bis 16 Uhr: "Küche ist der Mittelpunkt der Wohnung"

Einrichtungsberater Michael Krauss gibt in Kooperation mit Drevo Haus GmbH von 15 bis 16 Uhr einen Überblick über das Thema „Küche ist der Mittelpunkt der Wohnung“. Kleine, schmale Küchen, die nur nach funktionalen Gesichtspunkten geplant wurden, waren gestern. Heute entwickelt sich die Küche vom reinen Arbeitsraum wieder zum Mittelpunkt der Familie. Kraus gibt Tipps, wie man eine wohnliche und gemütliche Küche für die ganze Familie gestalten kann. Damit sich die Besucher auch ein Bild von der möglichen Umsetzung machen können, findet im Anschluss an den Vortrag bis 17. Uhr ein Rundgang zum Drevo Haus statt.

Weitere Infos finden Sie unter www.bauzentrum-poing.de

 

0 Kommentare