Wettskandal Dänischer Fußballprofi für sechs Monate suspendiert

Im jüngsten Wettskandal wurde der erste Übeltäter abgestraft. Es handelt sich um einen dänischen Zweitlig-Profi, der auf sein eigenes Team gesetzt hatte.

 

Kopenhagen –  Der dänische Fußballverband hat einen Zweitliga-Profi wegen des Verdachts auf Wettbetrug für sechs Monate suspendiert.Wie das Disziplinarkomitee am Montag mitteilte, soll Verteidiger Kristoffer Wichmann vom FC Vestsjaelland Wetten auf ein Pokalspiel seines eigenen Teams platziert haben. Wichmann bestreitet die Anschuldigungen und kündigte Berufung gegen die Entscheidung an. Die europäische Polizeibehörde Europol hatte zuvor bekanntgegeben, von 2008 bis 2011 allein in 15 Nationen Europas mehr als 380 Spiele ermittelt zu haben, die unter Manipulationsverdacht stehen.


 

 

0 Kommentare