Werder-Überraschung Bremer Ujah zieht es nach China

In 32 Bundesligaspielen erzielte Anthony Ujah elf Tore für Werder Bremen. Foto: firo/Augenklick

Überraschender Transfer bei Werder Bremen: Torjäger Anthony Ujah wechselt nach China - gegen eine satte Ablösesumme. Der chinesische Erstligist Liaoning FC sichert sich die Dienste des 25-Jährigen.

 

Bremen - Das war's für Anthony Ujah bei Werder Bremen: Nachdem verschiedene Medien über einen bevorstehenden Wechsel des Angreifers nach China spekuliert hatten, meldete der Bundesligist am Dienstagtnachmittag Vollzug - "vorbehaltlich des Medizinchecks".

Werder kann nach Meldungen der "Kreiszeitung Syke" und des "Kicker" mit einer Ablösesumme von mehr als zehn Millionen Euro für den Torjäger rechnen.

 

"Der SV Werder Bremen und der chinesische Erstligist Liaoning FC haben sich über einen Wechsel des Stürmers Anthony Ujah geeinigt. Somit wird der 25 Jahre alte Angreifer vorbehaltlich des noch ausstehenden Medizinchecks in China die Grün-Weißen sofort verlassen", gab Werder-Geschäftsführer Frank Baumann bekannt.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Bereits Anfang des Jahres zog es Werders Abwehrspieler Assani Lukimya zum aktuellen Tabellenelften der chinesischen Super League.

"War eigentlich nicht unsere Absicht"

Baumann: "Es war eigentlich nicht unsere Absicht Tony abzugeben, da er in unseren Planungen für die kommende Saison eine wichtige Rolle gespielt hat. Aber er hat uns vor einigen Tagen signalisiert, dass er gerne das Angebot aus China annehmen möchte. Letztendlich ist es uns gelungen, eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden, so dass wir seiner Bitte zugestimmt haben."

"Eine neue Möglichkeit"

Ujah geht mit einem lachenden und einem weinenenden Auge: "Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, weil ich in dem letzten Jahr die Stadt, den Verein und vor allem die Fans des SV Werder sehr lieb gewonnen habe, auch deswegen kam im Winter der Wechsel nicht in Frage. Nun gibt es eine neue Möglichkeit, die ich nicht ausschlagen kann."

Ujah war vorigen Sommer vom 1. FC Köln nach Bremen gekommen. In 32 Bundesligaspielen erzielte er elf Tore für die Hanseaten. Ob er am Freitag beim Bremer Trainingsstart dabei sein wird, ist noch offen.

 

0 Kommentare