Ticker zum Nachlesen FC Bayern gewinnt 2:1 und atmet auf

, aktualisiert am 30.11.2018 - 20:06 Uhr
Die Bayern-Stars feiern ihren Doppelpacker Serge Gnabry. Foto: imago/Nordphoto

Der FC Bayern gewinnt in der Bundesliga 2:1 bei Werder Bremen. Das ist für den FCB der 16. Sieg in Folge gegen Bremen. Hier die Partie im Ticker zum Nachlesen.

 

Werder Bremen - FC Bayern 1:2

Tore: 0:1 Gnabry (20.), 1:1 Osako (33.), 1:2 Gnabry (50.)

Aufstellungen:

FC Bayern: Neuer - Rafinha, Süle, Boateng, Alaba - Goretzka, Kimmich - Gnabry (80. Thiago), Müller (Martinez), Ribéry (38. Coman) - Lewandowski
Werder Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic (62. Langkamp), Moisander, Augustinsson - M. Eggestein, Sahin (76. Pizarro), Klaassen - Osako, Kruse, J. Eggestein (65. Möhwald)

Gelbe Karten: Moisander (38.), Sahin (68.), Alaba (79.), Thiago (82.)
Gelb-Rote Karte: Moisander (92.)
Schiedsrichter: Christian Dingert (Thallichtenberg)


Schlussfazit: Der Sieg ist hochverdient. Sehr lange war der FC Bayern klar spielbestimmend. Die Elf von Kovac war motiviert und sie wollten hier die drei Punkte und taten auch mehr als die Werderaner dafür. Fehlerfrei waren sie zwar nicht aber richtig gefährlich aufgrund von Fehlern wurde es nie. Mann des Tages: Doppelpacker Serge Gnabry. Auch Kimmich und Müller machten ihre Arbeit sehr sauber und waren an fast allen Bayern-Angriffen beteiligt.

Schlusspfiff! Der FC Bayern gewinnt in Bremen mit 2:1! Niko Kovac und der FC Bayern können aufatmen. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen noch ein schönes Rest-Wochenende - servus und bis bald!

92. Minute: Nächste gelbe Karte. Es ist die zweite für Moisander. Er fliegt und Werder ist damit nur noch zu zehnt in den letzten Minuten.

90. Minute: Vier Minuten müssen die Bayern noch zittern, so lange wird nachgespielt.

90. Minute: Letzter Wechsel beim FC Bayern: Javi Martinez kommt für Thomas Müller.

87. Minute: Das Spiel wird mittlerweile sehr oft unterbrochen weil immer wieder von beiden Seiten kleinere Fouls begangen werden oder schlampige Diagonalpässe im Seiten- oder Toraus landen.

86. Minute: Freistoß FC Bayern. Etwa 30 Meter aufs Tor. Alaba blickt kurz Richtung Niko Kovac, nickt, schießt und der Ball fliegt ungefährlich über das Tor auf die Tribüne.

84. Minute: Coman auf der linken Außenbahn gegen Gebre Selassie. Mehr als eine Ecke ist da aber nicht zu holen. Und aus der Ecke wird dann auch nichts gefährliches.

82. Minute: Thiago mit der ersten Aktion: Zweikampf gegen Klaassen. Foulspiel. Gelb. Das kann Thiago nicht so recht glauben, doch sein Foul kann durchaus als taktisches Foul gewertet werden - Klaassen war gerade bei der Spieleröffnung.

80. Minute: Langsam merken die Bremer: Hier ist was zu holen. Und Bayern merkt: Hier kann noch einiges schief gehen. Deshalb reagiert Kovac. Thiago kommt für Gnabry. Einerseits um das Spiel für einen Moment zum Stehen zu bringen und andererseits um ein bisschen mehr Sicherheit im Mittelfeld zu haben.

79. Minute: Gelbe Karte für David Alaba aufgrund von Zeitspiel.

78. Minute: Die Ecke vergibt Bremen recht unspektakulär.

77. Minute: Erster Angriff dann gleich über Pizarro. Kurzer Pass auf Kruse, der im Strafraum zum Abschluss kommt, Neuer parriert zur Ecke.

76. Minute: Letzter Wechsel bei Werder Bremen. Nuri Sahin geht raus, es war nicht sein Spiel heute. Neu im Spiel ist ein Fußballgott: Claudio Pizarro.

74. Minute: Die Bayern machen es Werder nach: Ecke wird geklärt, außerhalb des Strafraums kommt Alaba zum Abschluss. Der Ball geht knapp daneben.

73. Minute: Lewandowski nimmt den Ball mit einer Drehung an und spielt in den Lauf von Coman. Coman schneidet eine Flache Richtung Elfmeterpunkt, Sahin klärt zur Ecke.

72. Minute: Ecke Bremen: Bayern-Abwehr klärt den Ball, Marcel Eggestein kommt aus der zweiten Reihe zum Schuss, doch da sind mehrere Bremer im Abseits.

71. Minute: Konter Bremen: Kruse läuft mit dem Ball über links. Nach mehreren schnellen Pässen landet der Ball im Aus - es gibt Ecke!

68. Minute: Kimmich holt sich im Mittelfed den Ball von Sahin. Sahin tritt nach und bekommt gelb. Kimmich verletzt sich leicht, doch es geht weiter.

65. Minute: Nächster Wechsel bei Bremen: Johannes Eggestein geht raus, Kevin Möhwald kommt rein.

65. Minute: Bremen macht Druck. Oder versucht Druck zu machen. Doch irgendwann geht es immer wieder nach hinten, weil es vorne nicht weiter geht.

62. Minute: Da geht wohl nichts mehr! Veljkovic muss raus. Für ihn kommt Langkamp.

61. Minute: Verletzung bei Bremen: Veljkovic liegt im eigenen Strafraum und hält sich die Leiste.

60. Minute: Bayern lässt sich allerdings zu sehr Zeit beim Aufbauspiel, sodass Werder immer wieder weiter aufrücken kann.

56. Minute: Ballverlust von Kimmich, doch sehr starkes Pressing von den Offensivakteuren der Bayern - bis hinten alles wieder richtig steht und Werder nichts mehr draus machen kann.

54. Minute: Der FCB hat wieder alles unter Kontrolle. Die Werderaner, die nach dem Ausgleichstreffer den Respekt kurz verloren hatten, sind spätestens seit der erneuten Bayern-Führung überfordert.

50. Minute: Tooor! Wieder Gnabry! Müller über rechts, vorbei an Sahin, Pass auf Gnabry, der den Ball ungehindert an Pavlenka vorbeibringt. 2:1 für die Bayern!

49. Minute: Müller weiterhin sehr aktiv im vorderen Drittel.

47. Minute: Ecke Kimmich, Kopfball Süle, Abstoß Pavlenka.

47. Minute: Der FC Bayern versucht in den ersten Minuten wieder das eigene Spiel durchzusetzen. Mit Pässen zwischen Müller, Alaba und Coman rücken die Münchner über links voran. Müller kommt zum Abschluss aber der Ball wird zur Ecke abgefälscht.

46. Minute: Es geht weiter. Werder Bremen beginnt die zweite Halbzeit.

45. Minute: Abpfiff! Es geht in die Pause. Die Bayern bisher klar die spielbestimmende Seite, doch bisher bleibt's 1:1.

44. Minute: Starker Vertikalpass von Kimmich auf Lewandowski aber der kontrolliert den Ball sehr schlecht bis gar nicht. Für Pavlenka wird's nicht problematisch.

43. Minute: Ein ewiges Hin und Her mit dem Ball in der Abwehrreihe des FCB, weil die Wege nach vorne durch Werderaner gesperrt bleiben. Bis Boateng auf die Idee kommt, einen langen Ball zu schlagen, der aber beim Gegner landet.

41. Minute: Nächste Möglichkeit: Gnabry dribbelt bis fast in den Sechzehner, wird dann aber von Sahin zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter lässt aber laufen, weil Coman den Ball bekommt. Der macht aber nichts daraus.

40. Minute: Langer Ball von der Boateng auf Serge Gnabry, der hinter der Bremer Abwehr steht. Gnabry legt ihn auf für Lewandowski, der haut ihn drüber!

38. Minute: Erster Wechsel beim FC Bayern. Bei Franck Ribery stimmt irgendwas nicht. Für ihn kommt Kingsley Coman, der zum ersten Mal nach seiner langen Verletzung wieder im Kader steht.

37. Minute: Freistoß Bayern: Leicht außerhalb des Strafraums, fast an der Grundlinie. Kimmich flankt, Offensivfoul der Bayern. Wieder Bremen am Ball.

33. Minute: Tooor! Bremen versuch's mit einer Flanke: Kruse auf Osako. Und der macht den Ausgleichstreffer per Kopf - auch weil Neuer beim Reagieren zögert und die Innenverteidiger des FCB Osako nicht wirklich stören! Es steht 1:1.

32. Minute: Werder wird aktiver. Doch sie tun sich weiterhin sehr schwer an der letzten Bayern-Reihe vorbeizukommen!

29. Minute: Jetzt veruscht's Werder Mal. Erst ein flache, harter Pass vor's Tor, vorbei an Neuer aber nicht an Süle. Dann kommt Nuri Sahin an den Ball und haut aus etwa 20 Meter einfach mal drauf! Diesmal ist Neuer aber zur Stelle.

26. Minute: Müller mit einem Diagonalpass auf Alaba. Der macht eine starke Flanke auf Müller, der in der Zwischenzeit in den Sechzehner sprintete. Der Kopfball geht aber nicht auf Tor.

24. Minute: Das Pressing der Münchner wird intensiver. Die Offensivkräfte versuchen Bremen schon ganz vorne zu stören. Man merkt: die wollen hier die drei Punkte!

22. Minute: Bremen versucht die Wiedergutmachung, allerdings nicht sonderlich erfolgreich. Neuer ohne Probleme beim ersten Werder-Torschuss.

20. Minute: Tooor! Der FC Bayern führt! Serge Gnabry kommt nach einer flachen Flanke von Kimmich zum Abschluss, Pavlenka blockt den Ball ab, Gnabry kommt aber nochmal zum Abschluss und versenkt das Ding!

18. Minute: Sobald Bremen versucht mit dem Ball etwas weiter voranzukommen holen sich die Münchner den Ball. Die Lösung: Lange Bälle - die landen aber auch bei Boateng oder Süle.

16. Minute: Werder Bremen ist mit dem 0:0 wohl zufrieden. So zufrieden, dass Rafinha während dem Spielfluss ganz in Ruhe die Schnürsenkel binden kann.

15. Minute: Bayern mit Problemen im letzten Drittel. Bremen lässt da nichts durch. Jetzt aber Kimmich mit einem Fernschuss - knapp daneben.

13. Minute: Lewandowski findet vor dem Sechzehner Platz, schießt, allerdings deutlich daneben.

12. Minute: Bayern-Legende Claudio Pizarro sitzt bei Werder übrigens auf der Bank.

11. Minute: Thomas Müller würde seine heutige Position wohl als "Raumdeuter" definieren. Er wandert zwischen den Außenbahnen und ist oft anspielbar - versucht auch immer neue Räume in der Werder-Defensive zu reißen.

10. Minuten: Jetzt versucht Werder auch langsam mitzuspielen. Aber die Bayern stehen hinten sehr sicher.

8. Minute: Die Ecke von Kimmich faustet Pavlenka auch weg.

7. Minute: Konterangriff von Müller und Lewandowski. Mit Doppelpässen gehen die beiden bis in den Strafraum - Lewandowski zieht ab doch Pavlenka fälscht den Ball ab. Ecke!

6. Minute: Kimmich dribbelt von halbrechts bis in den Strafraum hinein, seine Flanke landet allerdings beim Gegner.

5. Minute: Interesse daran, das Spiel mitzugestalten, hat Werder Bremen bisher nicht. Sie warten lieber noch ab und schauen, was der Rekordmeister macht.

4. Minute: Die Innenverteidiger versuchen das Spiel mit vertikalen Pässen aufzubauen. Boateng flach auf Alaba, der allerdings mit einer schwachen Flanke, die beim Gegner landet.

3. Minute: Noch spielen die Bayern in der eigenen Hälfte den Ball hin und her. Wenn's nach vorne geht wird der Ball schnell verloren und dann in der eigenen Hälfte zurückgewonnen.

1. Minute: Anpfiff. Lewandowski mit dem ersten Ballkontakt in Bremen.

15.29 Uhr: Jetzt kommen die Profis auf's Feld. Gleich geht's los im ausverkauften Weserstadion!

15.26 Uhr: Eine Änderung beim FCB: Robben fällt komplett aus. Für ihn rückt Lars Lukas Mai auf die Ersatzbank.

15.24 Uhr: In knapp fünf Minuten geht's los. Gelingt dem FC Bayern der nächste Schritt aus der Krise? Oder bleibt es wackelig für Trainer Niko Kovac?

15.16 Uhr: Übrigens: Für Jérôme Boateng wird es heute das 250. Bundesligaspiel der Karriere.

15.07 Uhr: Von der Meisterschaft will "Brazzo" nicht sprechen. Er sagt: "Wir müssen die Spiele gewinnen und schauen, dass wir den FC Bayern dahin bringen, wo er hingehört: nämlich weiter nach oben." Auf Dortmund sei der Abstand momentan aber noch zu groß um jetzt von der Meisterschaft zu sprechen, so Salihamidzic weiter.

15.05 Uhr: Hasan Salihamidzic äußert sich vor dem Spiel zu Arjen Robben. Der hat wohl muskuläre Probleme und hat das letzte Training abgebrochen, wurde deshalb aus dem Kader gestrichen, sitzt nur auf der Bank.

14:49 Uhr: Der SV Werder Bremen holte dagegen aus den letzten zehn Pflichtspielen fünf Siege und ein Unentschieden. Vier Mal, gegen Stuttgart, Leverkusen, Mainz und Gladbach waren keine Punkte zu holen. Dennoch: Zumindest mathematisch könnte Bremen heute den FC Bayern in der Tabelle überholen. Allerdings nur mit einem deutlichen Sieg ab vier Toren Differenz.

14:46 Uhr: In den letzten zehn Pflichtspielen gewann der FC Bayern sechs Mal. Gegen Mönchengladbach und in Dortmund ließ der Rekordmeister je drei Punkte liegen. Gegen Freiburg spielte man zu Hause nur Unentschieden. Nach dem Unentschieden im letzten Spieltag gegen Düsseldorf kriselte es sogar massiv in München - doch gegen Benfica Lissabon meldete sich der amtierende Deutsche Meister mit 5:1 zurück. Daraus wollen die Münchner nun eine Serie ausbauen.

14:32 Uhr: Auf der Ersatzbank sitzen: Ulreich, Wagner, Thiago, Martinez, Robben, Coman und Sanchez.

14:31 Uhr: Der FC Bayern startet mit: Neuer - Rafinha, Süle, Boateng, Alaba - Goretzka, Kimmich - Gnabry, Müller, Ribéry - Lewandowski.

14.29 Uhr: Herzlich Willkommen zum AZ-Liveticker! Noch etwa eine Stunde bis zum Anstoß in Bremen. Die Startaufstellung steht bereits.

Vorbericht: Bayern kämpft gegen den Bundesliga-Fluch

Vor nicht einmal einer Woche schien die Entlassung von Niko Kovac nur noch eine Frage der Zeit. Präsident Uli Hoeneß wirkte mächtig unzufrieden im Bauch der Allianz Arena, gut eine Stunde nach Abpfiff der Partie gegen Düsseldorf. Gegen Benfica würde Kovac noch auf der Bank sitzen, meinte der Bayern-Präsident, danach müsse man die Lage analysieren. Die Partie gegen die Portugiesen wurde so zum Schicksalsspiel für den 49-Jährigen.

Jenes Schicksalsspiel, es sollte eine Gala werden: 5:1 hieß es am Ende, auch die zuletzt enorm kritisierten Altstars Arjen Robben und Franck Ribéry trugen sich in die Torjägerliste ein. Plötzlich schienen die Zweifel an der Arbeit von Kovac verschwunden zu sein. Gegenüber der AZ erklärte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge gar, dass es "der Wunsch von uns allen beim FC Bayern ist, dass wir lange mit Niko Kovac zusammenarbeiten. Ich wünsche mir, dass er nicht nur an Heiligabend 2018 unser Trainer ist, sondern auch an Heiligabend 2019 und 2020."

FC Bayern droht Absturz auf Platz sieben

Zumindest zeitweise vermochte es die Champions-League-Gala offenbar, über die Probleme in der Bundesliga hinwegzutäuschen. Satte neun Punkte beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund, aktuell belegen die Bayern nur Platz fünf. Den letzten Ligasieg konnten die Münchner beim FSV Mainz 05 verbuchen, über einen Monat ist das mittlerweile her. Danach setzte es zwei Remis (1:1 gegen Freiburg, 3:3 gegen Düsseldorf) und die 2:3-Niederlage beim Top-Spiel gegen den BVB.

Gegen Werder Bremen heißt es nun: Verlieren verboten! Bei einer Niederlage droht den Bayern sogar ein Absturz auf Rang sieben. Die Träume vom siebten Bundesliga-Titel in Folge könnten die Münchner dann begraben.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading