Werder Bremen gegen FC Bayern Aufstellung: Kovac ändert seine Elf nur auf einer Position

, aktualisiert am 01.12.2018 - 14:25 Uhr
Auf dem Prüfstand: Bayern-Trainer Niko Kovac. Foto: Matthias Balk/dpa

Beim SV Werder Bremen will der FC Bayern den nächsten Schritt aus der Krise machen. Und: Trainer Niko Kovac setzt im Bundesliga-Klassiker wieder auf seine Benfica-Bezwinger - mit einer Ausnahme. Die Aufstellung.

 

München - Es hat sich vorerst ausrotiert beim FC Bayern. "Das Spiel gegen Benfica war über 90 Minuten gut", sagte Niko Kovac am Freitag auf der Spieltags-Pressekonferenz - und verabschiedete sich anschließend indirekt von der zu Saisonbeginn konsequent umgesetzten Rotation. "Die Mannschaft, die am Dienstag gespielt hat, hat es sehr, sehr gut gemacht und die hat dann auch das Vertrauen", erklärte der Bayern-Coach weiter.

FC Bayern: Thiago, Coman und Gnabry zurück

Gesagt, getan: Der Kroate ändert seine Startelf für das Spiel bei Werder Bremen an diesem Samstag (15.30 Uhr, im AZ-Liveticker nur auf einer Position. Serge Gnabry ist zurück und ersetzt gegen seinen Ex-Klub direkt Arjen Robben. Erstmals sitzen nach ihren längeren Verletzungspausen auch Thiago und Kingsley Coman wieder auf der Bank.

Die Aufstellung der Bayern:

Neuer - Rafinha, Süle, Boateng, Alaba - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Ribéry - Lewandowski

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading