Werden Birkenstocks salonfähig? Von der Ökolatsche zur Trendsandale

Schon lange versuchen die Birkenstock-Sandalen wieder ein bisschen trendy zu werden. Mit neuen Farben, Designs und Model-Testimonials sollte das Öko-Image abgestreift werden. Das scheint sich auszuzahlen, denn noch nie wurden die Gesundheitstreter so gehypt wie in dieser Saison.

 

München - Flache Sandalen waren nie so angesagt wie in diesem Sommer. Statt auf mondäne Absätze setzt man auf ebenerdige Bequemlichkeit. Doch wie gemütlich darf das Trendbewusstsein werden? Darf man sich mit Birkenstock-Sandalen auf die Straße trauen? Tatsächlich scheinen die orthopädischen Treter die No-Go-Ecke endlich verlassen zu dürfen.

Seit Jahren versucht die Marke von dem Image der Ökolatschen, die an unrasierte Achseln und Klamotten aus der Wühlkiste erinnern, loszukommen. Selbst Supermodel und Stilikone Heidi Klum (41) wurde rekrutiert, um den Sandalen mit eigenem Design einen neuen Look und damit modische Relevanz zu verpassen. Doch was sich knallharte Fashionistas wie Klum, die auch in Jogginghosen noch ein Hauch von Glamour umgibt, erlauben konnten, traute sich sonst lange erst einmal niemand.

Dies scheint sich nun zu ändern. Der lange Atem und der Mut zu neuen Designs, die dennoch der Grundidee der bequemen Gesundheitssandale treu bleiben, zahlt sich nun aus. Statt High Heels oder Riemchen-Schuhen sieht man an den Füßen stilbewusster Großstädter vermehrt Birkenstock-Sandalen in knalligen Farben, trendigen Printmustern oder mit Nieten und Strasssteinchen versehen. Auch Stars wie Jessica Alba (33, "Paranoid") oder Rosie Huntington-Whiteley (27) lassen sich mit ihren Gesundheitstretern sehen. Selbst die US-Ausgabe der Modebibel "Vogue" ist überzeugt.

Ob sich der Trend wirklich dauerhaft durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Doch wer seinen Stiletto-geplagten Füßen eine Pause gönnen will, sollte diesen Sommer nutzen. Zu einem lässigen, gepflegten City-Look ohne zu viel Schmuck oder Glamour darf man seine Birkenstock-Sandalen in dieser Saison getrost tragen.

 

0 Kommentare