Wer kennt diese Männer? München brutal! Feiges Schläger-Duo prügelt Opfer ins Krankenhaus

Diese beiden Männer haben in der Nacht auf Sonntag brutal auf zwei Münchner eingeprügelt. Foto: dpa/Polizei München

In einer Nacht im November wurden zwei Münchner in Milbertshofen brutal verprügelt. Die Polizei hat nun eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet.

Milbertshofen - Was geht nur in solchen Menschen vor? Am 5. November 2017 wurden zwei Münchner im Alter von 26 und 30 Jahren völlig grundlos brutal verprügelt. Die beiden Täter ergriffen anschließend die Flucht.

Der Vorfall ereignete sich um kurz vor 4 Uhr am U-Bahnhof Frankfurter Ring, als beiden Münchner gerade auf dem Nachhauseweg waren. Einer der beiden ging kurz an die Oberfläche, um nach einem Anschlussbus zu schauen, während der andere im Zwischengeschoss wartete.

Täter gingen unglaublich brutal vor

Zwei bislang unbekannte Männer gingen auf den Wartenden zu und fingen nach einem kurzen Gespräch völlig unvermittelt an, brutal auf ihn einzuprügeln. Als ihr Opfer am Boden lag, schlugen und traten die beiden Täter weiter auf ihn ein, unter anderem auf den Kopf.

Als dessen Begleiter nichtsahnend wieder zurück ins Zwischengeschoss kam, wurde auch dieser zu Boden geschubst und ebenfalls brutalst verprügelt. Als ihre Opfer schwer verletzt und regungslos am Boden lagen, ergriffen die beiden Täter die Flucht, wobei sie von einer Überwachungskamera aufgezeichnet wurden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter einen Beschluss zur Veröffentlichung des folgenden Bildes zur Fahndung:


Täterbeschreibungen:

Täter 1: Männlich, ca. 20 - 30 Jahre, 175 - 180 cm groß, schlanke Figur, dunkle, kurze Haare, bekleidet mit dunklen Jacke, blauer Jeans und hellbraunen Turnschuhen.

Täter 2: Männlich, ca. 20 - 30 Jahre, 175 - 185 cm groß, schlanke Figur, dunkle, kurze Haare, bekleidet mit beiger Kapuzenjacke, weißem Shirt, blauer Jeans und schwarzen Turnschuhen mit weißem Aufdruck.

Haben Sie etwas gesehen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu den beiden Unbekannten auf den Lichtbildern, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

28 Kommentare

Kommentieren

  1. null