"Wenn Leroy wollen würde, ..." FC Bayern: Kimmich glaubt nicht mehr an Transfer von Sané

, aktualisiert am 31.07.2019 - 13:14 Uhr
Spielen zusammen in der Nationalmannschaft – und vielleicht auch bald beim FC Bayern? Joshua Kimmich (l.) und Leroy Sané. Foto: imago/Eibner

Beim Audi Cup spricht Joshua Kimmich über einen möglichen Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern. Auch er kann den Fans erstmal keine Hoffnung machen. 

 

München - Kein Spieler des FC Bayern kommt derzeit umhin, eine Frage zum Transferstau des deutschen Rekordmeisters zu beantworten. Nach der Gala der Münchner beim Audi Cup gegen Fenerbahce Istanbul (6:1) hat auch Joshua Kimmich seine persönliche Einschätzung abgegeben. Und die könnte optimistischer sein. 

"Man sieht, dass wir 17 Profi-Feldspieler haben", sagte Kimmich. Auch wenn dies eine Chance für Jugendspieler sei, sich zu beweisen, sei das nicht der Anspruch des FC Bayern. Vor allem nicht, wenn man um drei Titel mitspielen wolle. 

Kimmich spricht sich für Sané-Transfer aus

Auf das oberste Transferziel, Leroy Sané von Manchester City, angesprochen sagte Kimmich vielsagend: "Wenn Leroy wollen würde, wäre er wahrscheinlich schon hier" und unterstrich den Wunsch, seinen Nationalmannschaftskollegen auch bei Bayern im Team zu haben. "Ich habe mich ja schon oft dazu geäußert. Wenn Bayern die Chance hat, müssen sie es machen". 

Kimmich wisse allerdings nicht, wie der aktuelle Stand ist. "Ich erfahre es ja auch immer erst von euch", sagt er zu den fragenden Journalisten in der Allianz Arena. 

Auch Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte sich am Abend mit Wasserstandsmeldungen zu Sané zurückgehalten, nachdem er seinen Trainer Niko Kovac im TV für dessen offensive Aussagen über die Bemühungen um den Außenstürmer in einem vorangegangenen Interview öffentlich gerügt hatte

Aktuelle Gerüchte und Wechsel: Lesen Sie hier den AZ-Transferblog zum FC Bayern!

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading