Wenig Bewegung auf Top-Rängen Charts: Weiterhin kein Vorbeikommen an Ed Sheeran

Kann sich wieder einmal über eine Chart-Topplatzierung freuen Foto: DFree / Shutterstock.com

Neue Woche, altes Bild: Ed Sheeran dominiert abermals die Offiziellen Deutschen Charts - sowohl bei den Alben, als auch bei den Singles.

Als würde er es seinen Kollegen nicht gönnen, auch einmal die Nummer eins zu sein: Abermals führt an Ed Sheeran (26) in den Offiziellen Deutschen Charts kein Weg vorbei. Mit "Divide" sichert er sich wie in der Vorwoche den ersten Platz in den Album-Charts. Dahinter folgen ohne Veränderung das "MTV Unplugged" von Peter Maffay (68), Helene Fischers (33) selbstbetiteltes Album und "Im Auge des Sturms" von Santiano. Auf Rang fünf kämpft sich der Soundtrack von "The Greatest Showman" mit Hugh Jackman (49) vor.

Er führt auch die Single-Charts an

In den Single-Charts ist Sheeran gleich zwei Mal vertreten. Auf Platz eins heißt es für ihn "Perfect", während Rang zwei an Bausa (*1989) mit "Was du Liebe nennst" geht. Auf der Drei gastiert Eminem (45) zusammen mit Ed Sheeran und "River", Camila Cabello (20) feat. Young Thug (26) landen mit "Havana" auf Rang vier und Platz fünf sichert sich Nico Santos (*1993) mit "Rooftop". Liam Payne (24) und Rita Ora (27) bringen es mit "For You (Fifty Shades Freed)", dem Titelsong zu "Fifty Shades of Grey 3 - Befreite Lust", als höchster Neuzugang zu Platz 16.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null