Wen wählen die Zuschauer? Das große "PBB"-Finale: Das sind die Favoriten auf den Sieg

Das große Finale steht vor der Tür: Am Freitagabend entscheiden die Zuschauer, wer den "Promi Big Brother"-Container als Sieger verlassen wird. Diese Kandidaten haben noch Chancen.

 

Es ist fast geschafft: Am Freitagabend (20:15 Uhr, Sat.1) findet das große Finale der "Promi Big Brother"-Staffel 2016 statt. Nachdem Ringer Frank Stäbler den Container an Tag 13 verlassen musste, haben noch fünf der Bewohner eine Chance auf den Sieg und die damit einhergehende Geld-Prämie. Doch welcher Star hat das Potential zum "Promi Big Brother"-Sieger 2016?

Mario Basler

Mario Basler gilt für viele als Favorit Foto:SAT.1/Stephan Pick

Ex-Fußballer und Kettenraucher Mario Basler dürfte wohl ganz oben auf der Liste mit den meisten Sympathie-Punkten stehen. Zwei Mal stand er bereits auf der Nominierungsliste - doch gehen musste er nie. Ein Indiz für die Favoriten-Rolle? Ins Herz der Zuschauer dürfte sich Basler vor allem durch seine offene, lockere und scherzhafte Art geschlichen haben. Auch von den Bewohnern verlor - außer Isa Jank - bisher keiner ein schlechtes Wort über den 47-Jährigen. Ob ihm sein Best Buddy Ben Tewaag den Sieg wohl gönnen würde? Einschätzung: Topfavorit!

Ben Tewaag

Ben Tewaag war stets vom Dampf seiner E-Zigarette umhüllt Foto:SAT.1/Stephan Pick

Vor seinem Einzug in das "Promi Big Brother"-Haus machte Ben Tewaag (40) vor allem durch sein Bad-Boy-Image auf sich aufmerksam. Im Zusammenleben mit seinen Mitbewohnern und unter ständiger Kamera-Beobachtung bewies er dann aber, dass er durchaus auch gute Seiten an sich hat. "Ich bin es wirklich gewohnt, von den Medien nicht gerecht behandelt zu werden. [...] Ich bin nur in einer Schublade, ich bin nur der Böse", analysierte er an Tag sechs im Gespräch mit Cathy Lugner. Alles andere sei keine Schlagzeile wert. Bringt ihm diese Umgänglichkeit den Sieg? Einschätzung: Mitfavorit!

Natascha Ochsenknecht

Natascha Ochsenknecht verbrachte sieben Tage in der Kanalisation Foto:SAT.1/Stefan Menne

Durch Eskapaden hervorgetan hat sie sich nicht wirklich, trotzdem - oder vielleicht gerade deswegen - hat es Natascha Ochsenknecht (52) mit ihrer Zurückhaltung bis ins große Finale geschafft. Das Multitalent gilt mit ihrer fast mütterlichen Art im Haus als der große Ruhepol - und bildet somit in gewisser Art und Weise das weibliche Pendant zu Ben Tewaag. Ein Fakt, der beiden etwa gleich große Chancen auf den glorreichen Sieg bieten könnte... Einschätzung: Mitfavorit!

Cathy Lugner

Cathy Lugner erhielt während der Zeit im Container Besuch von Ehemann Richard Lugner Foto:SAT.1/Stephan Pick

Mit ihrem Einzug in das "Promi Big Brother"-Haus verfolgte Cathy Lugner (26), Ehefrau des österreichischen Bauunternehmers Richard "Mörtel" Lugner (83), ein ganz bestimmtes Ziel: Sie wollte der Öffentlichkeit die "ungeschminkte Wahrheit" zeigen. Und das hat sie im wahrsten Sinne des Wortes getan. Denn das ehemalige Playmate lebte nicht nur länger als jeder andere Bewohner in der Kanalisation, sondern zeigte sich tatsächlich die meiste Zeit ohne Make-up, dafür aber mit Brille und weiten Schlabberklamotten. Ob diese Attitüde allerdings reicht, um zu gewinnen, bleibt abzuwarten. Einschätzung: Außenseiter!

Jessica Paszka

Vor Jessica Paszka war kein Mann sicher Foto:SAT.1/Stephan Pick

Ex-"Bachelor"-Kandidatin Jessica Paszka (26) war und ist definitiv der Liebling im Haus - und zwar der des stärkeren Geschlechts. Sie ließ sich von Prinz Marcus von Anhalt im Pool befummeln, flirtete mit Ben Tewaag, verwöhnte Mario Basler mit einer Massage und tauschte in der Kanalisation mit Frank Stäbler verschlüsselten "Dirty-Talk" aus. Langweilig wurde es mit der stets gut gelaunten Jessica nie - doch reicht das, um die Zuschauer vollends zu überzeugen, dass sie die Richtige für den Sieg ist? Einschätzung: Außenseiter!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading