Weltpremiere der G-Klasse Detroit Motor Show: Dicke SUVs und flache Sportwagen

Dicke Geländewagen und flache Sportwagen: in Detroit ist alles vertreten. Foto: dpa

Auf der Detroit Motor Show präsentieren sich die Autobauer für den wichtigen US-Markt. Und da dürfen so manche PS-Protze nicht fehlen. Die Bilder aus Detroit.

Detroit - Die "North American International Auto Show" (NAIAS) in Detroit bildet den Auftakt des Autojahres. Auch als "Detroit Motor Show" bekannt, ist die Messe zudem das wichtigste Treffen der Branche auf dem amerikanischen Kontinent.

Sie lockt Hersteller aus aller Welt an, auch deutsche Autobauer und -zulieferer sind 2018 wieder dabei. Die Ausstellung öffnete am Montag (15. Januar) zunächst für die Presse und Händler, vom 19. bis zum 28. Januar dann auch für Privatbesucher.

In diesem Jahr geht die NAIAS im internationalen Format in ihre 30. Auflage. 2017 kamen etwas mehr als 800.000 Menschen. Rund 300 Aussteller nahmen teil, sie zeigten 45 Modelle und 9 Konzeptstudien.

Im Laufe der Zeit hat die Detroiter Automesse allerdings verstärkt Konkurrenz bekommen. So läuft bereits in dieser Woche in Las Vegas die Technik-Schau CES, wo ebenfalls Autobauer auftreten - Schwerpunkte dort sind selbstfahrende und elektrische Fahrzeuge sowie Vernetzung. Auch die Los Angeles Auto Show gilt als wichtiger Termin in der Branche. Größte Automesse der Welt ist die IAA in Frankfurt.

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke!

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null