Weltmeisterschaft 2014 WM-Achtelfinale: Lahm "Kann es kaum erwarten"

Bald geht's los für die DFB-Elf und mittlerweile stimmen sich Lahm und Co. mehr und mehr auf das Achtelfinal-Duell am Abend gegen Algerien ein.

 

Porto Alegre - Nach dem Frühstück stand am Montag in Porto Alegre das Anschwitzen auf dem Tagesplan. „Für mich kann es kaum etwas Schöneres geben. Ich freue mich wahnsinnig auf heute Abend und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht“, erklärte Kapitän Philipp Lahm voller Vorfreude. „Es geht jetzt um alles. Ein schlechter Tag – und man ist raus. Das macht diese Spiele so interessant.“

Nach dem Mittagessen steht um 15.00 Uhr Ortszeit (20.00 MESZ) die letzte Sitzung vor dem Spiel an, danach geht es mit dem Bus ins Estadio Beira-Rio. „Während der Fahrten bin ich eigentlich immer sehr entspannt, ich genieße die Eindrücke. Und ich freue mich. Endlich geht es los. Endlich können wir umsetzen, was wir im Training erarbeitet haben. Endlich können wir zeigen, was wir können“, sagte Lahm. „Ich bekomme sehr intensiv mit, was sich vor dem Fenster abspielt. Ich finde, dass man das auch aufsaugen sollte.“

Sie wollen keine Infos zur Weltmeisterschaft verpassen: Der WM-Tag im News-Ticker!

Anpfiff des K.o.-Spiels ist um 22.00 MESZ. Geleitet wird die Partie vom Brasilianer Sandro Ricci. Der 39-Jährige pfiff bereits das zweite Vorrundenspiel gegen Ghana (2:2).

 

0 Kommentare