Weltfußballer-Wahl Ribéry: "Ich habe eine große Chance"

Am Sonntag findet in Zürich die Wahl zum Weltfußballer statt. Bayern-Star Franck Ribéry rechnet sich hohe Chancen aus, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi auszustechen.

 

Doha – Bayern Münchens Superstar Franck Ribéry sieht der Wahl des Weltfußballers zuversichtlich entgegen. "Ich glaube, ich habe eine große Chance. Die Mannschaft und ich haben es 2013 sehr gut gemacht. Aber schaun mer mal, was passiert. Ich kann nur warten", sagte der 30 Jahre alte Franzose bei fcb.de. Besonders angespannt sei er "noch nicht".

Ribéry bereitet sich mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister in Katar auf die Rückrunde vor. Am Sonntag wird Ribéry vom Trainingslager in Doha nach Zürich fliegen, wo am Montag der "Ballon d'Or" vergeben wird. Neben dem Bayern-Profi dürfen sich noch Cristiano Ronaldo von Real Madrid und Lionel Messi vom FC Barcelona, der in den letzten vier Jahren gewonnen hatte, Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen.

Geht es nach Bayern-Trainer Pep Guardiola, gibt es über den Ausgang der Wahl keine Zweifel. "Franck hat ein großes, großes Herz. Ich habe auf diesem Niveau noch nie einen Spieler mit einem solchen Charakter gesehen. Wie er für seine Mannschaft kämpft! Es ist eine Ehre für mich, sein Trainer zu sein", sagte Guardiola in Doha. Ribéry solle "mit einem breiten Grinsen nach Zürich fliegen und den Moment genießen".

Ribéry hat 2013 mit dem FC Bayern die Champions League, die deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal, den UEFA-Supercup und die Klub-Weltmeisterschaft gewonnen. Zudem war der Nationalspieler als Europas und Frankreichs Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. 

 

1 Kommentar