Welt-Reporter Deniz Yücel Erdogan wirft deutschem Journalisten Spionage vor

Der türkische Staatspräsident Erdogan wirft dem in der Türkei inhaftierten deutschen Journalisten Deniz Yücel Spionage vor. Er sei ein "Deutscher Agent", so Erdgan.

 

Istanbul - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat den inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu als "deutschen Agenten" bezeichnet.

"Als ein Vertreter der PKK, als ein deutscher Agent hat sich diese Person einen Monat lang im deutschen Konsulat versteckt", sagte Erdogan am Freitagabend nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu in Istanbul.

 

33 Kommentare