Weiträumige Absperrung Verdächtige Tasche: Polizeieinsatz auf Christkindlmarkt am Harras

, aktualisiert am 03.12.2017 - 13:36 Uhr
Polizisten überwachen die Weihnachtsmärkte in ganz Bayern - auch hier in München. Foto: Sven Hoppe/dpa

Eine herrenlose Tasche hat am frühen Samstagabend auf dem Christkindlmarkt am Harras für einen Polizeieinsatz gesorgt. Am Ende erwies sich die vermeintlich brenzlige Situation jedoch als völlig harmlos.

München - Polizeibeamte, die rund um den Christkindlmarkt für Sicherheit und Ordnung sorgen, entdeckten am Samstag gegen 18 Uhr an der Bushaltestelle Harras eine Tasche ohne erkennbaren Besitzer entdeckt. Da die Bushaltestelle unmittelbar an den gut besuchten Christkindlmarkt grenzt, sperrten die Beamten den Bereich sofort weiträumig ab.

Wie sich im späteren Verlauf des Einsatzes jedoch herausstellte, war der Inhalt der Fundtasche gänzlich harmlos: Es handelte sich lediglich um eine Wickeltasche samt Windeln und Wickelutensilien. Wer die für Eltern beinahe schon überlebenswichtige Tasche verloren hat, ist jedoch weiterhin unbekannt. Sie liegt inzwischen im MVG-Fundbüro und kann dort vom Besitzer abgeholt werden.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null