Weißenburg Bauernhof brennt

Beim Brand einer Scheune im mittelfränkischen Weißenburg sind drei Menschen leicht verletzt worden und mehrere Tiere verendet.

 

Weißenburg – 15 Rinder verendeten in der Nacht zum Montag in den Flammen, wie die Polizei berichtete. Drei Anwohner seien mit Rauchvergiftungen behandelt worden. Einer von ihnen hatte das Feuer bemerkt, als er zur Arbeit fahren wollte, und alarmierte die Einsatzkräfte.

Den Schaden an der rund 100 Quadratmeter großen Scheune, in der auch Traktoren und landwirtschaftliche Geräte abgestellt waren, schätzte die Polizei auf rund 500 000 Euro. Die Ursache blieb zunächst unklar.

 

0 Kommentare