Weil sie Radio hören wollte Kurios: Betrunkene Beifahrerin fährt Auto gegen die Wand

Ein Autoradio wurde einer Beifahrerin zum Verhängnis: die Frau fuhr gegen eine Wand. Foto: Alexander Heinl/dpa

Eine Beifahrerin drehte im Auto das Radio auf - am Ende wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer angezeigt.

Friedberg - Sie wollte nur im Auto warten und Radio hören, doch das endete für eine 36-jährige Frau mit einer Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer: Während ihr Begleiter bei einem Arzt in Friedberg war, wollte die Frau sich nach Polizeiangaben im Auto mit Radiohören die Wartezeit auf dem Beifahrersitz vertreiben. Dafür drehte die Frau den Zündschlüssel um - aber zu weit. Das Auto machte einen Satz nach vorne und prallte gegen eine Hauswand.

36-Jährige muss für den Schaden aufkommen

Als Polizisten am Freitagvormittag den Schaden aufnahmen, ergab ein Alkoholtest bei der Frau einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Die 36-Jährige muss nicht nur für den Schaden am Fahrzeug und der Hauswand aufkommen, sondern bekam auch eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null