Weihnachtsaktion in Japan Domino's: "Rudolph, the Pizza-Reindeer"

Die Marketing-Idee des Pizza-Lieferanten Domino's: Rentierlieferungen Foto: Facebook.com/Domino's Pizza Japan

Domino’s will in Japan mit einer ganz besonderen Marketingaktion bei seinen Kunden punkten: Der Pizzalieferant wirbt damit, die bestellten Pizzen in der Vorweihnachtszeit per Rentier auszuliefern. Die Umsetzung gestaltet sich jedoch als deutlich schwieriger als zunächst angenommen.

Hokkaido - Weihnachten steht kurz bevor und auch in Japan wächst die Vorfreude auf das Fest der Liebe. Pünktlich zum ersten Advent wollte Pizzalieferant Domino’s mit einer ausgefallenen Idee von sich reden machen:

Der US-Konzern wollte Bestellungen bei seinen Filialen mit Rentieren ausliefern lassen!

Was nach einem guten Werbe-Gag klingt, stellte sich für die Mitarbeiter als äußerst schwierig heraus - anders als bei Santa Claus machten die Tiere nämlich nicht immer das, was sie sollten.


Dieses Video zeigt, dass sich der Rentier-Transport nicht ganz einfach gestaltete.

Nachdem auch die Lieferung mit einem Schlitten nicht gelang, wurde die Idee wieder verworfen: Die scheuen Tiere waren "schwer zu kontrollieren" und die gelieferten Pizzen in keinem ansehnlichen Zustand.

Um die Pizzen doch noch von Rentieren ausliefern zu lassen, betätigten sich die 'Domino's'-Mitarbeiter kreativ und "verkleideten" ihre üblichen Lieferfahrzeuge.

Mit Fell verkleidet fuhren die Scooter anschließend mit Nase, Augen und sogar Geweih durch die Gegend.


Rentier light: Um den Werbe-Gag doch noch umzusetzen, betätigten sich die 'Domino's'-Angestellten kreativ. Foto: DOMINO'S JAPAN

Nicht der erste Werbe-Gag von Domino's in Japan

Bereits am 30. September 2010 hatte die Pizza-Kette Domino's in Japan schon einmal für Aufsehen gesorgt: Man versprach jedem, der am 30. September 2010 geboren ist, eine Gratispizza zu jedem Geburtstag bis zum 25. Lebensjahr.

 

1 Kommentar