Wegen hoher Verbraucherpreise Anstieg der Reallöhne: Arbeitnehmer merken wenig

Arbeitnehmer haben weniger im Geldbeutel. Foto: dpa

Lohnerhöhungen in Deutschland haben sich 2017 wegen höherer Verbraucherpreise weniger stark im Geldbeutel der Arbeitnehmer bemerkbar gemacht als in den Vorjahren.

Wiesbaden - Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes von diesem Donnerstag stiegen die Löhne nominal um etwa 2,5 Prozent, abzüglich der Inflation von 1,8 Prozent blieb damit ein realer Zuwachs von gerundet knapp 0,8 Prozent.

Im Jahr zuvor waren die Reallöhne noch um 1,8 Prozent und 2015 sogar um 2,4 Prozent gestiegen. Damals lag die Jahresinflation deutlich unter einem Prozent.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null