Weg zum FC Bayern verbaut? Bericht: Nagelsmann in Leipzig ohne Ausstiegsklausel

Julian Nagelsmann verlässt die TSG 1899 Hoffenheim nach der kommenden Saison in Richtung RB Leipzig. Foto: Uwe Anspach/dpa

Julian Nagelsmann verlässt nach der Saison 2018/2019 bekanntlich die TSG 1899 Hoffenheim und wechselt zu RB Leipzig. Interessantes Detail: Der Vierjahresvertrag des Trainers enthält angeblich keine Ausstiegsklausel. 

 

Leipzig - Der FC Bayern ist sein erklärter Wunschverein, doch Noch-Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann hat bei seinem neuen Arbeitgeber RB Leipzig offenbar keine Ausstiegsklausel in seinem ab 2019 laufenden Vierjahresvertrag. Dies berichtet die "Sport Bild".

Demnach gibt es im Kontrakt des 30-Jährigen auch keine Sonderklausel, die ihm einen vorzeitigen Abgang zu seinem erklärten Traumverein FC Bayern ermöglicht. Vor Wochenfrist hatte die TSG 1899 Hoffenheim bekannt gegeben, dass sich Nagelsmann ab 2019 RB Leipzig anschließen werde.

Der gebürtige Landsberger schloss daraufhin einen vorzeitigen Abschied vor 2019 aus. Die Sachsen, bei denen der frühere TSG-Trainer Ralf Rangnick als Sportdirektor arbeitet, zahlen die fällige Ablösesumme in Höhe von fünf Millionen Euro.

Hoffenheims Verteidiger Benjamin Hübner fürchtet unterdessen nicht, dass Nagelsmann sein Engagement bei der TSG ohne das nötige Herzblut zu Ende führen wird. "Ich bin der vollen Überzeugung, dass Julian aufgrund seiner Art und wie er den Siegeswillen vorlebt, bis zur letzten Sekunde für diesen Verein und Mannschaft brennt", sagte Hübner der "Sport Bild".

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading