Wedding Planerin bei "Hochzeitsgeheimnis" Daniela Katzenberger: "Ich habe keine Zeit für einen Freund"

Daniela Katzenberger als Wedding Planerin Foto: VOX/99pro/schoko-auge

Daniela Katzenberger startet am Diensdagabend als Wedding Planerin. In ihrer neuen Sendereihe "Danielas Hochzeitsgeheimnis" plant die Ludwigshafenerin ein komplettes Fest - vom Antrag, über die Feier bis hin zum wunderschönen Hochzeitskleid für die Braut. Warum die TV-Blondine selbst noch nicht in festen Händen ist, verrät sie im Interview mit spot on news.

 

Hamburg - Den Richtigen hat Daniela Katzenberger zwar noch nicht gefunden, beim Thema Hochzeit kennt sich die TV-Blondine trotzdem bestens aus. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung ihres TV-Specials "Daniela Katzenberger - natürlich ganz in Weiß" folgt jetzt die mehrteilige Reihe "Danielas Hochzeitsgeheimnis" (17. und 24.09. um 20.15 Uhr auf VOX).

Gemeinsam mit jeweils einer besseren Hälfte des verliebten Paares, die sich ohne das Wissen seiner oder ihrer großen Liebe beworben hat, plant die Ludwigshafenerin ein komplettes Fest - vom Antrag über die Feier, Ausstattung, Musik, Torte, Ringe bis hin zum wunderschönen Hochzeitskleid für die Braut oder den passenden Anzug für den Bräutigam. Die Partner wissen von alledem nichts.

Wie sich die Katze selbst ihren Traummann vorstellt und wie der um ihre Hand anhalten sollte, verrät die Blondine im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Frau Katzenberger, Sie dürfen den schönsten Tag im Leben eines Paares organisieren, ein wahrer Traumjob für Sie?

Daniela Katzenberger: Ja, auf jeden Fall! Ich darf mich den ganzen Tag nur mit Mädchensachen beschäftigen: Brautkleid, Ringe, Make-up, Haare - das ist einfach ein Wahnsinnsgefühl, wenn man die Braut an so einem Tag begleiten darf. Aber am wichtigsten sind natürlich die Emotionen. Wenn die Leute vor Glück und Freude heulen, und man weiß, dass man selbst etwas zu diesen besonderen Momenten beigetragen hat, dann ist das wirklich toll! Da klopft man sich dann schon selbst auf die Schulter und sagt sich: "Ja, das hast du gut gemacht!"

Weinen Sie dann mit dem Brautpaar?

Katzenberger: Ich weine auf allen "meinen Hochzeiten". Das ist so ein richtiges Mädchending, echt schrecklich. Auch wenn ich nur für eine kurze Zeit mit den Leuten zusammen bin, berühren mich die Hochzeiten immer sehr. Diese ganze Atmosphäre, die Stimmung - das lässt doch keinen kalt.

Wie groß ist die Angst, dass etwas schiefgehen könnte?

Katzenberger: Sehr groß. In meinen ersten beiden Sendungen hatte ich Männer, die ihre Frauen mit der Hochzeit überrascht haben. Da war ich schon froh, wenn sie überhaupt die Schuhgröße ihre Liebsten wussten. Und nach dem dritten oder vierten Brautkleid sehen die überhaupt keinen Unterschied mehr. Sie sehen dann nur noch weiße Kleider. Aber am Ende hatte ich immer das Glück, dass alles gepasst hat.

Was darf Ihrer Meinung nach auf einer Hochzeit auf keinen Fall fehlen?

Katzenberger: Gutes Essen! Und das bitte nicht zu spät, inklusive Hochzeitstorte. Und natürlich ein schönes Brautkleid. Es gibt ja viele Mädels, die in Abendkleidern heiraten. Das geht gar nicht.

Sind Sie selbst eine Romantikerin?

Katzenberger: Ja, ich bin romantisch, aber mehr modern romantisch. Ich muss jetzt keine tausend Kerzen haben und ich heule auch nicht, wenn die Sonne untergeht. Aber ab und zu darf es schon ein bisschen kitschig sein.

Was würden Sie sich für Ihren Heiratsantrag wünschen?

Katzenberger: Es sollte schon etwas Überraschendes, Schönes sein, muss aber gar nicht spektakulär sein. Meine Wunschvorstellung ist fast schon ein bisschen langweilig: Mein Schatz organsiert ein Picknick und während wir so dasitzen, zieht ein Flugzeug an uns vorbei, das die Worte "Willst du mich heiraten" in den Himmel schreibt. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass er diese Worte aus ganz vielen Teelichtern oder auch Lip Glossen formt und wir schauen uns das dann vom Fernsehturm aus gemeinsam an.

Käme eine TV-Hochzeit für Sie selbst in Frage?

Katzenberger: Ja, aber nur mit meinem eigenen Team, das ich jetzt schon seit vielen Jahren kenne. Das dürfte sich dann aber nicht wie ein kompletter Drehtag anfühlen mit Interviews usw. Die dürften die Hochzeit nur im Hintergrund filmen.

Was war das Romantischste, das ein Mann je für Sie gemacht hat?

Katzenberger: Das ist so bescheuert, das kann ich gar nicht sagen. Mir hat mal ein Mann die Haare gewaschen und ich fand das unglaublich schön. Zwar nur mit Kernseife und meine Haare waren danach strohig, aber es war trotzdem wunderschön. Ich finde es auch toll, wenn Männer Haare flechten können. Leider können das nur wenige. Genaugenommen wahrscheinlich nur Udo Walz.

Sie haben sich erst vor Kurzem von Ihrem Freund getrennt, gibt es schon einen neuen Mann in Ihrem Leben?

Katzenberger: Nein, gerade nicht. Ich hätte im Moment auch gar keine Zeit. Bei meinem letzten Freund hat es einfach nicht gepasst. Ich bin lieber allein, als das ich mit jemandem zusammen bin, bei dem ich schon weiß, dass er nicht der Richtige ist. Wenn ich sehe, es passt nicht, dann beende ich das auch.

Also konzentrieren Sie sich wieder ganz auf Ihre Karriere, was steht denn in nächster Zeit noch so an?

Katzenberger: Ich bringe mein zweites Buch, eine neue Schuhkollektion und mein drittes Parfum auf den Markt. Ich kümmere mich weiterhin um mein Café Katzenberger und ab dem 8. Oktober drehe ich einen Film, in dem ich sogar die Hauptrolle spiele. Mehr darf ich dazu aber noch nicht verraten.

 

1 Kommentar