Weber-Nachfolge Jens Weidmann neuer Bundesbank-Chef

Der Wirtschaftsberater von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Jens Weidmann, wird neuer Bundesbank-Präsident.

 

Berlin – Darauf haben sich nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa die Spitzen der schwarz-gelben Regierung verständigt. Als Vize-Präsidentin soll die Bankenaufseherin Sabine Lautenschläger zur Bundesbank gehen, die derzeit bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) arbeitet.

Der 42-jährige Weidmann wird der jüngste Notenbank-Chef in der Geschichte der Bundesbank. Der Spitzenposten wird vorzeitig frei, weil Noch-Präsident Axel Weber Ende April zurücktritt. Die Opposition hatte gewarnt, ein Wechsel Weidmanns gefährde die Unabhängigkeit der Bundesbank. Zunächst unklar war, ab wann Weidmann den Spitzenposten in Frankfurt antritt.

 

0 Kommentare