Warten hat sich gelohnt "Grand Theft Aufo V" für PC ist da!

Endlich ist "GTA V" für den PC erhältlich - besonders bei der Grafik hat sich einiges getan Foto: Rockstar Games

Lange mussten PC-Enthusiasten sich gedulden, jetzt ist die Wartezeit endlich vorbei. Während sich Konsolenspieler schon seit geraumer Zeit mit dem Open-World-Hit vergnügen, kommen nun auch PC-Jünger in den Genuss von "Grand Theft Auto V".

 

München - Dass dieser Tag noch kommen könnte, haben einige Fans sicher nicht mehr erwartet. Nach zahlreichen Verschiebungen ist nun endlich die Open-World-Action "Grand Theft Auto V" für den PC erhältlich. Ursprünglich sollte diese Fassung zeitgleich mit der PS4- und Xbox-One-Version des Spiels im vergangenen November erscheinen. Xbox-360- und PS3-Zocker spielen sogar schon seit September 2013.

60 Frames und 4K

Das Grundspiel bleibt im Vergleich zu den zuvor erschienen Varianten natürlich gleich, die Grafik wurde allerdings wie zu erwarten sichtlich aufpoliert - zumindest für Gamer mit der richtigen Hardware. Das Spiel läuft mit entsprechend leistungsfähigem System auch bei ruckelfreien 60 Frames pro Sekunde und 4K-Auflösung.

Wie die Current-Gen-Konsolenfassungen bietet die PC-Version eine optionale Ego-Perspektive. Ganz neu ist der "Rockstar Editor": Hiermit lassen sich Spielszenen direkt im Game aufzeichnen und bearbeiten. Zudem sind zahlreiche Detailverbesserungen enthalten. Laut Entwickler Rockstar Games soll es zudem möglich sein, bestehende "GTA Online"-Charaktere und deren Spielfortschritte von allen Konsolenversionen auf den PC zu übertragen.

Positiv aufgenommen

"Wir entschuldigen uns bei den weltweiten PC-Gamern, welche schon die Tage zum Release des Spiels gezählt haben, aber wir benötigen noch etwas Zeit, um sicherzustellen, dass das Game so gut wie möglich wird", erklärten die Entwickler die letzte Verschiebung. Die Wartezeit scheint sich zumindest gelohnt zu haben: Schon in den ersten Stunden nach der Veröffentlichung trudelten zum Beispiel auf Steam über 4000 User-Reviews ein - der Großteil davon sehr positiv, oft gar überschwänglich.

Ganz reibungslos verläuft der PC-Start aber nicht: Das Spiel scheint derzeit Probleme mit Windows-Benutzernamen zu haben, welche Sonderzeichen beinhalten. Zwar arbeite Rockstar Games bereits an einer Lösung, bis dahin rät der Entwickler allerdings einen neuen Administrator-Account anzulegen, der eben keine Sonderzeichen enthält und nur aus Buchstaben (keine Umlaute) und Ziffern besteht.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading