Warten auf Neuer Ancelotti: "Wir haben einen Computer im Tor"

Computer-Liebe: Bayern-Trainer Carlo Ancelotti (links) und Bayern-Torhüter Manuel Neuer. Foto: Rauchensteiner, firo/Augenklick

Warten auf Manuel Neuer: Der noch verletzte Welttorhüter bereitet sich auf sein Comeback beim FC Bayern vor. Und in seiner Abwesenheit gerät Trainer Carlo Ancelotti ins Schwärmen. Mit einem kuriosen Vergleich.

 

München - "Vielleicht bin ich gar nicht deine Freundin, sondern Manuel Neuer?" Die witzige Frage aus dem Werbspot mit dem deutschen Nationaltorwart kennen wir alle. Dass in dem 31-Jährigen noch ganz andere Fähigkeiten verborgen sind, davon muss uns Carlo Ancelotti allerdings erst noch überzeugen.

Der Trainer des FC Bayern hat sich in einem Interview mit der Gazetta dello Sport in wahren Lobshymnen zu dem noch verletzten Torhüter geäußert - und vergleicht ihn mit einer Maschine: "Wir haben einen Computer im Tor, und der macht den Unterschied."

Und damit nicht genug. "Ich sage immer, dass er unter dem Trikot keine Arme, Thorax und Becken hat, sondern eine Tastatur, auf der er die Spiel-Situation eintippt", schwärmte der Italienier.

Wann Neuer zum Kader und ins Training zurückkehrt, ist offen. Klar ist, dass die Verletzung, die er sich Mitte April beim Viertelfinal-Aus des FC Bayern in der Champions League gegen Real Madrid zuzog, schlimmer als zunächst angenommen ist, und dass er nicht bei der Asien-Reise des Klubs dabei sein wird.

Der Welttorhüter bereitet sich derzeit auf sein Comeback vor und hofft, zum Bundesligastart gegen Bayer Leverkusen fit zu sein.

Seine Teamkollegen kehrten unterdessen nach dem Testspielsieg in Erlangen nach München zurück - und begrüßen dann am heutigen Montag im Training auch einige Urlauber: Gemeinsam mit David Alaba, Robert Lewandowski und Co. bereitet sich das Team dann auf den Telekom Cup am Samstag (15. Juli) in Mönchengladbach vor. Auch Neuzugang Corentin Tolisso wird in München erwartet und offiziell vorgestellt.

Am späten Sonntagabend macht sich der Bayern-Tross auf den Weg nach Asien zur Audi Summer Tour 2017 (16. bis 28. Juli).

 

0 Kommentare