Fahrer war angetrunken Auf Verkehrsinsel: 3-Jähriger von SUV überrollt - schwer verletzt

, aktualisiert am 23.06.2017 - 17:31 Uhr
Ein 3-Jähriger auf seinem Kinderfahrrad wurde von einem SUV überrollt (Symbolbild). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Horrorunfall in Ramersdorf: Ein Autofahrer hat auf einer Verkehrsinsel einen 3-Jährigen mit seinem SUV überrollt - das schwer verletzte Kleinkind musste vom Kindernotarzt versorgt werden.

 

Ramersdorf - Der Dreijährige war am Donnerstagabend am Wendehammer der Ungsteiner Straße mit seinem Radl unterwegs. Ein 66-Jähriger in einem BMW X5 wollte gegen 20:20 Uhr mit seinem SUV wenden. Dabei übersah er den Buben auf einer Verkehrsinsel in der Mitte des Wendehammers.

Der schwere Geländewagen erfasste das Kind. Der Bub wurde unter den X5 gezogen und überrollt. Ohne anzuhalten, fuhr der Münchner weiter. Erst nach etwa zehn Metern stoppte der Fahrer nach Angaben eines Polizeisprechers. Er selbst hatte den schweren Unfall überhaupt nicht bemerkt. Eine Passantin klopfte an die Scheibe des SUV und machte den Fahrer darauf aufmerksam, dass er soeben ein Kind überfahren habe.

Bei der Unfallaufnahme wenig später rochen Polizisten die leichte Alkoholfahne des Mannes. Ein Test ergab einen Wert von 0,4 Promille. Bei der Vernehmung gab der 66-Jährige an, er habe von dem Zusammenstoß nichts mitbekommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Bub wurde vom Notarzt in eine Kinderklinik gebracht. Der 3-Jährige hat eine Fraktur des linken Beins erlitten sowie Prellungen und Schürfwunden am ganzen Körper.

 

23 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading